Baudatenbank GmbH
Firmen Produktnews Produkte Marken schliessen

2022-07-02

Vernetzte Aufzüge für mehr Nachhaltigkeit – ein Gebäudeleben lang


Vernetzte Aufzüge für mehr Nachhaltigkeit – ein Gebäudeleben lang
Vernetzte Aufzüge unterstützen Architekten, Planer und Eigentümer bei Schaffung und Betrieb nachhaltiger Wohn- und Bürogebäude. Durch Anbindung an die KONE Cloud bieten die Anlagen Zugriff auf eine wachsende Zahl digitaler Services von KONE und Drittanbietern, darunter KI-gestützte Wartung und Aufzugruf via Smartphone. Das ist komfortabel und nachhaltig.

Verändert sich die Nutzung, können Aufzug und Gebäude leichter an veränderte Bedingungen angepasst werden.
Dafür hat KONE die vernetzten Aufzüge der KONE DX-Klasse entwickelt. Sie sind ab Installation mit der cloudbasierten digitalen KONE-Plattform – der KONE Cloud –  verbunden.

So erhalten Betreiber Zugriff auf zahlreiche digitale Dienste von KONE und Dritten, deren Umfang stetig wächst:
  • KI-gestützte Anlagenwartung
  • Onlinezugriff auf Aufzugdaten
  • Aufzugmusik und andere Infotainmentsysteme
  • Steuerung der Anlagen per Smartphone
  • Verknüpfung der Aufzüge mit den Haustüren
Das ist KONE Residential Flow: Wird die Haustür geöffnet, kommt der vernetzte Aufzug ins Erdgeschoss und fährt den Fahrgast automatisch in die richtige Etage.

KONE: Vernetzte Aufzüge für mehr Nachhaltigkeit
KONE: Vernetzte Aufzüge für mehr Nachhaltigkeit

Vernetzte Aufzüge: Infotainmentsysteme und komfortabler Zutritt mit Residential Flow.

Die KONE Cloud verfügt über eine branchenweit einzigartige standardisierte Schnittstelle, über die sich Aufzüge reibunsglos in komplexe Gebäudesysteme einbinden lassen:
  • Integration in hausübergreifende, ganze Quartiere integrierende Smart-Home-Systeme
  • Einbindung in Zutrittssysteme (Vereinzelungsanlagen) diverser Anbieter
  • Vernetzung mit der zentralen Gebäudesteuerung und gebäudeeigenen Apps
  • Verlegung der Zielwahlsteuerung auf die Smartphones der Nutzer
  • Einsatz von Servicerobotern in Hotels, Krankenhäusern, Lagergebäuden usw.
KONE: Vernetzte Aufzüge für mehr Nachhaltigkeit

Services flexibel nutzen
Betreiber können jederzeit entscheiden, wann sie auf welche Services zugreifen möchten. So kann zum Beispiel die Freischaltung der KI-gestützten Aufzugwartung auch dann erfolgen, wenn das Gebäude längst genutzt wird. Eingriffe in die Bausubstanz entfallen.

Das erleichtert Architekten, Planern und Baufirmen ihre Aufgaben. Denn auf Wunsch der späteren Nutzer verändern Investoren ihre Anforderungen oft dann, wenn Planungen und Installation für Aufzüge und andere „Gebäude-Hardware“ längst abgeschlossen sind. So kann das Gebäude dank der KONE Cloud flexibel an die sich ändernde Anforderungen angepasst werden - über seine gesamte Lebenszeit hinweg.

Aufzüge nachrüsten und modernisieren
Was wenn der Aufzug älter oder nicht von KONE ist? Kein Problem. KONE bringt praktisch jeden Aufzug in die Cloud, sodass auch Bestandsgebäude profitieren. Und wenn ein Gebäude keinen Aufzug hat? KONE bietet spezielle Aufzuglösungen an, die ins kleinste Treppenauge passen.

Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten!
KONE veranstaltet regelmäßig Live-Onlinetrainings und Webinare mit renommierten Fachleuten rund um Planung, Installation und Betrieb von Aufzügen.


und seien Sie dabei! Mehr Infos über smarte Gebäudelösungen auch auf unserem .


Sie sind Hersteller von Bau- und Ausstattungsprodukten und möchten Ihre Produkte auf BAUDATENBANK.AT präsentieren?

JETZT KOSTENLOS EINTRAGEN
An den Anfang der Seite scrollen