Baudatenbank GmbH
Firmen Produktnews Produkte Marken schliessen

2024-05-22

RHEINZINK macht Recycling real


RHEINZINK macht Recycling real

Weit mehr als die Hälfte des weltweiten Abfalls wird durch die Baubranche produziert. Wenn wir Rohstoffe ohne Qualitätsverluste wieder in den Materialkreislauf zurückführen, leisten wir einen wichtigen Beitrag für die
Zukunft unserer Kinder.


Die ausgezeichnete Recyclingfähigkeit macht Titanzink zum Zukunftswerkstoff par excellence. Was Recycling genannt wird, ist oft bloß nur Downcycling. Für RHEINZINK sprechen wir deshalb treffender vom Cradle-to-Cradle-Prinzip. Denn RHEINZINK-Titanzink kann nach der Nutzungsphase ohne Aufwand sortenrein gesammelt und ohne Qualitätseinbußen unendlich oft wiederverwendet werden.

RHEINZINK lebt das Cradle-to-Cradle-Prinzip
Im Unterschied zum Recycling werden beim Cradle-to-Cradle-Prinzip Materialien ohne Qualitätsverlust inklusive ihrer Reststoffe wieder zu einem neuen Produkt umgesetzt. Die Cradle-to-Cradle-Philosophie beinhaltet die Lebenszyklusbetrachtung von der Materialgewinnung bis zur erneuten Nutzung. Im Gegensatz zur Bedeutung von Recycling ist die Basis vom Cradle-to-Cradle-Prinzip, dass ein Material seine ursprüngliche Qualität erhält. Es wird für ein neues, mindestens gleichwertiges Produkt verwendet und nicht auf andere, minderwertige Art eingesetzt (Downcycling). Durch diesen technischen und biologischen Kreislauf des Cradle-to-Cradle-Prinzips werden Abfall und eine Belastung der Umwelt vermieden. Ästhetik, die wiederkehrt


Alles auf neu
Werden Bauteile aus RHEINZINK-Titanzink irgendwann einmal nicht mehr gebraucht, können sie im Rahmen des Cradle-to-Cradle-Prinzips mit minimalem Aufwand zur Herstellung ähnlicher oder gleicher Produkte wiederverwendet werden. So entsteht beispielsweise aus einer Jahrzehntealten Fassadenbekleidung eine neue Fassadenbekleidung – mit denselben qualitativen Eigenschaften wie zu Beginn. Der Materialkreislauf schließt sich und beginnt von Neuem.


Ästhetisch und nachhaltig bauen
RHEINZINK ist Zukunftsqualität. Das bestätigen die vielen Prüfzeichen, mit denen der Werkstoff ausgezeichnet wurde. Sie dokumentieren was Architekten, Verarbeiter und Bauherren seit Jahrzehnten in der Praxis bestätigt finden. Mehr Sicherheit kann kein Werkstoff bieten. Auf der ganzen Welt entstehen Bauten mit RHEINZINK-Titanzink, die mit den entsprechenden Ökolabels ausgezeichnet werden und den Prinzipien von Nachhaltigkeit und Ökologie gerecht werden.
Alle Zertifizierungen im Überblick


Zink ist langlebig
In unserer Konsum- und Wegwerfgesellschaft hat sich in den letzten Jahren ein neuer Gegentrend entwickelt: Die Suche nach Qualität und Langlebigkeit – Werte, die der Werkstoff  RHEINZINK zu 100% erfüllt. Im Laufe der Zeit bildet Zink im Rahmen des natürlichen Bewitterungsprozesses eine mattgraue Schutzschicht, die sogenannte Patina. Diese schützt den Werkstoff nachhaltig vor Witterungseinflüssen und Korrosion. Zusätzlich gleicht sie etwaige Kratzer natürlich aus und sorgt somit dafür, dass das Material absolut wartungsfrei ist. Bei fachgerechter Montage ist RHEINZINK nicht nur extrem langlebig sondern nahezu unsterblich, weshalb es über den gesamten Lebenszyklus gesehen sehr kosteneffizient ist.
Mehrwerte von RHEINZINK



Mehr Informationen zu den Produkten von RHEINZINK finden Sie HIER.


Sie sind Hersteller von Bau- und Ausstattungsprodukten und möchten Ihre Produkte auf BAUDATENBANK.AT präsentieren?

JETZT KOSTENLOS EINTRAGEN
An den Anfang der Seite scrollen