Baudatenbank GmbH
Firmen Produktnews Produkte Marken schliessen

2024-05-22

Zukunft begreifen. Sicherheit geben.
Intelligente Stromversorgung von SAPOTEC


Zukunft begreifen. Sicherheit geben.<br> Intelligente Stromversorgung von SAPOTEC
Gegründet wurde die Sapotec GmbH, 2003 durch Ing. Herbert Sautner, welcher nach 27 Jahren bei der Siemens AG den Schritt in die Selbstständigkeit machte. Mit dem Ziel gesicherte Stromversorgung mit System für den österreichischen Markt als Vertriebs- und Servicepartner anzubieten. Wurde zu Beginn mit 3 Mitarbeitern gestartet entwickelte sich das Unternehmen kontinuierlich und zählt heute am Standort Österreich bereits 34 Mitarbeiter.

2016 wurde mit der Gründung der Sapotec Deutschland GmbH ein weiterer Meilenstein im Wachstum gesetzt und heute bearbeitet ein Team von 18 Mitarbeitern den deutschen Markt. Mit einem perfekten Portfolio für die gesicherte Stromversorgung richtet sich das Unternehmen in Österreich und Deutschland an verschiedenste Kundensegment. Neben der Industrie sind Schwerpunkte im Bereich der Gesundheitsversorgung, des Flugverkehrs aber natürlich auch im Rechenzentrumsbereich für die gesicherte Versorgung. Eine 365/24h Hotline ist Basis für den optimalen Support der eine Bereitschaft mit 4h vor Ort für AT + DE bietet.


Die gesicherte Stromversorgung ist speziell für alle Blaulichtorganisationen ein wesentlicher Punkt für eine gute Organisationsabwicklung.

Sapotec ist dahingehend ein optimaler Partner.

Mit den USV-Anlagen der Marke Sapotec versorgen wir heute bereits unzählige Leitstellen (z.B. Leitstellen der Berufsfeuerwehr Hallein, Salzburg aber auch in Kärnten und Oberösterreich, sowie Bayern und Hessen). Die Gleichrichtersysteme inkl. Batterieanlagen stützen den BOS Funk in mehreren Bundesländern ebenso wie die der Mobilfunkanbieter bzw. dezentralen Internetanbieter. Im Bereich der BlackOut Vorsorge bietet die Sapotec mehrere Optionen. Stationäre Aggregate von 10kW bis > 3 MW versorgen heute Rüsthäuser ebenso wie Berufsfeuerwachen und andere Organisationseinheitszentralen.


Der mobile Einsatz von Notstromaggregaten ist nicht nur im BlackOut sondern auch im Einsatz immer wieder erforderlich. Dahingehend entwickelt und baut Sapotec moible Multifunktionsaggregate entsprechend Kundenwunsch.

Die mobilen Aggregate werden Abgasklasse STAGE V ausgeführt, welche gesetzlich für mobile Aggregate vorgesehen ist. Kunden können dahingehend die genaue und gewünschte Anzahl der Lastabgänge definieren. Die Funktion Insel- und Feldbetrieb steht ebenso zur Auswahl wie die Möglichkeit einen pneumatischen oder mechanischen Lichtmast zu implementieren welcher für eine Optimale Bereichsausleuchtung ausgelegt ist und in verschiedenen Höhen lieferbar ist.
Die Anhänger werden ebenfalls nach Kundenwunsch zusammengestellt. Mit oder ohne höhenverstellbare Deichsel, mit begehbaren Kotflügeln sowie der Möglichkeit diverse Aufbewahrungsboxen anzubringen. Der Anhänger kann dabei sowohl in verzinkter Ausführung als auch in Aggregtefarben lackiert geliefert werden. Die Achsen und Bereifungen werden dann nach der maximalen Gesamtlast ausgelegt um auch im Fahrbetrieb ein optimales Kundenverhalten zu gewährleisten.



Ein neuer Standort für Sapotec
Nach 3 jähriger Planung und Projektentwicklung entsteht im Gewerbegebiet Hopfgarten, 5302 Henndorf am Wallersee, unsere neue Firmenzentrale. Auf 12.189m2 Gewerbefläche errichten wir einen super modernes Bürogebäude, dass Platz für bis zu 60 Mitarbeiter bietet.  Zusätzlich wird eine Produktions- und Lagerhalle im Ausmaß von 80 x 30m errichtet. Neben einem 22 Tonnenkran für das Handling von Containeraggregaten wird auch ein modernes Test- und Abnahmecenter errichtet, bei dem Anlagen bis maximal 1,2 Megawatt getestet werden können.

Der neue Firmenstandort wird im Erstausbau mit einer 250kWp PV Anlage ausgestattet welche im Endausbau auf bis zu 480kWp ausgebaut werden kann. Natürlich integrieren wir am neuen Standort auch einen unserer modernen Energiespeicher um den Firmenstandort in der Endausbauvariante weitestgehend autark betreiben zu können.
Ein EV PowerCharger sowie ausreichende Ladestationen für unseren Elektrofuhrpark sind natürlich ebenso Bestandteil des neuen Standortkonzeptes.

Da uns Nachhaltigkeit und Social Responisibilty extrem wichtig sind, wurde auf die Energieeffizienz des Gebäudes ebenso maximal wert gelegt wie auf den schonenden Umgang mit Ressoucren. Unter anderem werden wir eine 100% Brauchwassernutzung für die Santitäranlagen integrieren und überschüssige Energie aus der PV Anlage zur Heizung unseres Warmwassers verwenden. Heizen und Kühlen erfolgt mit hocheffizenten Wärmepumpen über den Fußboden bzw. in der Halle durch Betonkernaktivierung.  



Mehr Informationen finden Sie unter www.sapotec.at.


Sie sind Hersteller von Bau- und Ausstattungsprodukten und möchten Ihre Produkte auf BAUDATENBANK.AT präsentieren?

JETZT KOSTENLOS EINTRAGEN
An den Anfang der Seite scrollen