An den Anfang der Seite scrollen

Kaiser: Sichere Abschottung ohne Spachteln


Kaiser: Sichere Abschottung ohne Spachteln
Kaiser: Sichere Abschottung ohne Spachteln
Kaiser: Sichere Abschottung ohne Spachteln
Leitungsschotts System LS 90
Kaiser: Sichere Abschottung ohne Spachteln
Rohrschotts System RS 90
Kaiser: Sichere Abschottung ohne Spachteln
Bei den Kaiser Dosen-Brandschotts System DS 90 können bis zu 3-fach- Anordnungen nebeneinander installiert werden, ohne die Funktion der Brandschutzwand zu beeinträchtigen.
Kaiser: Sichere Abschottung ohne Spachteln
Die neuen Kaiser Brandschotts: auch für Elektrotechniker einfach und sicher zu verlegen
Abschottung auch für Bestandsbauten

Das neue System der Kaiser Brandschotts erlaubt die sichere, sichtbare und zertifizierte Abschottung von Leitungen, Rohren und Leitungsbündeln. Ohne Spachteln und Schmieren sorgen sie für eine sichere Abschottung in Brandschutzwänden, erhalten die Feuerwiderstandsklasse bis F90 und sind sowohl für Hohlwand-, Mauerwerks- als auch Betonbauwände geeignet.

Eine potenzielle Schwachstelle im präventiven Brandschutz stellen Elektroinstallationen dar, mitunter sind sie sogar die Ursache von Bränden.

Die Übertragungswege von Rauch und Feuer sind zumeist unzureichende Raumabschlüsse wie fehlende oder nicht korrekt ausgeführte Abschottungen von elektrischen Leitungen und Rohren sowie Fehler, die von Elektrogeräten und –komponenten ausgehen. Im Neubau kann eine unsachgemäß ausgeführte und unzureichend gesicherte Elektroinstallation hohe Folgekosten durch Nachbesserung verursachen, die Bauabnahme verzögern und schlimmstenfalls bei einem Brand Menschenleben gefährden. Um Brand- und Rauchsicherheit zu gewährleisten, muss gerade die Elektroinstallation mit großem Aufwand und besonderer Sorgfalt ausgeführt werden. Doch nicht nur im Neubau, sondern auch bei der Modernisierung von Bestandsbauten sind praxisgerechte und wirtschaftliche Maßnahmen gefragt, um die baulichen Brandschutzanforderungen zu erfüllen. Vor allem Brandschutzwände stellen hinsichtlich des Feuerwiderstands, besonders komplexe Anforderungen an das Elektrohandwerk.

Einfach zu verarbeiten
Das neue System der Kaiser, Brandschotts, das um Leitungs-, Rohr- und Dosenschotts ergänzt wurde, erlaubt die sichere, sichtbare und zertifizierte Brandaschottung bestehender Rohre, Leitungen und Leitungsbündel ohne Spachteln und Schmieren. Bislang erfolgte die nachträgliche Abschottung von Wanddurchführungen und -einführungen meist durch eine zeitraubende und unsaubere Verarbeitung von Brandschutzkitt, -schaum oder -mörtel, um die Feuerwiderstandsklasse wiederherzustellen. Das Sortiment der Kaiser-Brandschotts ermöglicht die schnelle, flexible und sichere Abschottung, bewahrt die Feuerwiderstandsklasse der Wand. bis F90 und dichtet Fugen und Zwickel selbständig ab.

Sicherer Brandschutz
Möglich macht dies die sogenannte "AFS-Technik". "AFS" steht für "Active Fire Stop" und bezeichnet einen umhüllenden Dämmschichtbildner, der im Brandfall innerhalb kürzester Zeit aufschäumt und selbsttätig die Installationsöffnungen verschließt. Dank dieser Technik bleibt - sogar ohne aufwändige Kompensationsmaßnahmen die Feuerwiderstandsklasse bis F90 erhalten. Die Ausbreitung von Rauch und Feuer durch die Installationsöffnungen wird so erfolgreich verhindert. Die teilbaren Leitungsschotts System LS 90 und Rohrschotts System RS 90 werden nach Erstellen der Installationsöffnung in Hohlwand, Mauerwerk oder Betonwand einfach über bestehende Leitungen oder Rohre gesteckt. Leicht realisierbar ist auch die Montage des Dosenschotts System OS 90. Der zweiteilige Scharrzylinder wird wie eine Kaiser-Hohlwanddose schnell und sicher in die Fräsöffnung  von 74 mm Durchmesser gesteckt. Anschließend können Installationsrohre bis M40 oder bis zu sechs NYM, Leitungen mit einem maximalen Querschnitt von 5 x 2,52 in die Wand durch, bzw. eingeführt werden. Danach wird das zweiteilige Dichtelement zur Sicherstellung des rauchdichten Raumabschlusses um die Leitungen oder das Rohr gelegt, auf den Schottzylinder geschoben und mittels Bajonettverschluss fest arretiert.

Das Dichtelement kann einfach wieder geöffnet werden, so dass jederzeit eine zerstörungsfreie Nachbelegung möglich ist. Im Mauerwerk kann das Dosenschott wie eine Unterputzdose eingegipst werden. Für die passgenaue Herstellung bietet Kaiser ein praxisgerechtes Werkzeug an. Selbstverständlich besitzen alle Kaiser, Brandschotts einen European Technical Approval (ETA). Um die Sicherheit der Produkte auch entsprechend zu Dokumentieren stehen ab sofort alle Zertifikate der Brandschutzprodukte zum Download unter www.siblik.com bereit.