An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 1288-3
Glas im Bauwesen - Bestimmung der Biegefestigkeit von Glas - Teil 3: Prüfung von Proben bei zweiseitiger Auflagerung (Vierschneiden-Verfahren)

Ausgabedatum2000-12-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
Norm-beschreibende Schlagwörter (englisch)xx0059Glas im Bauwesen
ÖNORM EN 1288-3
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 1288-3
Norm-Titel, deutschGlas im Bauwesen - Bestimmung der Biegefestigkeit von Glas - Teil 3: Prüfung von Proben bei zweiseitiger Auflagerung (Vierschneiden-Verfahren)
Vorgänger-NormÖNORM EN 1288-3 (1994 03 01)
Norm-Titel, englischGlass in building - Determination of the bending strength of glass - Part 3: Test with specimen supported at two points (four point bending)
Norm-Titel, französischVerre dans la construction - Détermination de la résistance du verre à la flexion - Partie 3: Essais avec éprouvettes supportées en deux points (flexion quatre points)
gültig ab2000-12-01
internat. ÜbereinstimmungEN 1288-3 (2000 06) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 8 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese ÖNORM EN beschreibt ein Verfahren zur Bestimmung der Biegefestigkeit von Flachglas im Bauwesen unter Einschluß des Kanteneinflusses. Dieses Verfahren kann auch nur zur Bestimmung der Biegefestigkeit der Glaskanten angewendet werden. Sie gibt Hinweise auf andere Normen, definiert Begriffe und Formelzeichen und beschreibt die Durchführung und Auswertung der Prüfung sowie die Erstellung des Prüfberichtes.
Seitenanzahl der Norm11
zitierte NormenEN 1288-1
EN 572-1
ISO 48
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).