An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 12269-1
Bestimmung des Verbundverhaltens zwischen Bewehrungsstahl und dampfgehärtetem Porenbeton mit Hilfe der "Balkenprüfung" - Teil 1: Kurzzeitprüfverfahren

Ausgabedatum2000-08-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
Norm-beschreibende Schlagwörter (englisch)ÖNORM EN 12269-1
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 12269-1
Norm-Titel, deutschBestimmung des Verbundverhaltens zwischen Bewehrungsstahl und dampfgehärtetem Porenbeton mit Hilfe der "Balkenprüfung" - Teil 1: Kurzzeitprüfverfahren
Vorgänger-NormÖNORM EN 12269 (1996 02 01)
Norm-Titel, englischDetermination of the bond behaviour between reinforcing steel and autoclaved aerated concrete by the "beam test" - Part 1: Short term test
Norm-Titel, französischDétermination du comportement d'adhérence entre les barres d'armatures et le béton cellulaire autoclavé par la "méthode d'essai de poutre" - Partie 1: Essai de courte durée
gültig ab2000-08-01
internat. ÜbereinstimmungEN 12269-1 (2000 04) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 7 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese Norm enthält Festlegungen für ein Verfahren zur Bestimmung des Verbundverhaltens zwischen Bewehrungsstäben und dampfgehärtetem Porenbeton (AAC). Mit dem Prüfverfahren sollen Ergebnisse für die Verbundfestigkeit bei verschiedenen Kombinationen von Betonart, Stabform und Korrosionsschutzsystem erzielt werden.
Seitenanzahl der Norm9
zitierte NormenEN 678
EN 679
EN 12602:1996
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).