An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM A 4217
Codes für Währungen und Zahlungsmittel

Ausgabedatum2000-01-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
Norm-beschreibende Schlagwörter (englisch)ÖNORM A 4217
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM A 4217
Norm-Titel, deutschCodes für Währungen und Zahlungsmittel
Vorgänger-NormÖNORM EN ISO 4217 (1998 07 01)
ÖNORM EN 24217 (1994 07 01)
Norm-Titel, englischCodes for the representation of currencies and funds
Norm-Titel, französischCodes pour la représentation des monnaies at types de fonds
gültig ab2000-01-01
internat. ÜbereinstimmungISO 4217 (1995) , nicht äquivalent
Originalsprachede
PreisgruppePreisgruppe 22 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDie vorliegende ÖNORM A 4217, basierend auf ISO 4217:1995 bzw. prEN ISO 4217:1998, enthält einen aus drei Buchstaben bestehenden alphabetischen Code (Alphacode) und einen entsprechenden dreistelligen numerischen Code für Währungen und Zahlungsmittel für die Zwecke des internationalen Informationsaustausches in den Bereichen Bankwesen, Handel und Wirtschaft. Die gegenständliche Norm beinhaltet alle von der Wartungsagentur ISO 4217 (BSI) veröffentlichten Änderungen und Ergänzungen (bis inklusive Amendment Number 105) in deutschsprachiger Fassung. Die Namen der Einheiten (Kurzbezeichnungen der Staaten/Länder) entsprechen jenen in ÖNORM EN ISO 3166-1:1998 unter Berücksichtigung aller Änderungen, die seit Erscheinen dieser Europäischen Norm von der Wartungsagentur ISO 3166 (DIN) veröffentlicht wurden. Besonders hingewiesen wird auf die Berücksichtigung des Euro (EUR), der in dieser Norm unter Hinweis auf die Länder, die den Euro als Währung eingeführt haben, erstmals aufscheint.
Seitenanzahl der Norm24
zitierte NormenÖNORM EN ISO 3166-1:1998
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).