An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 13971
Carbonatische und silikatische Kalkdünger - Bestimmung der Reaktivität - Potentiometrisches Titrationsverfahren mit Salzsäure

Ausgabedatum2020-11-15
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 13971
Norm-Titel, deutschCarbonatische und silikatische Kalkdünger - Bestimmung der Reaktivität - Potentiometrisches Titrationsverfahren mit Salzsäure
Vorgänger-NormÖNORM EN 13971 (2019 03 15)
ÖNORM EN 13971 (2013 02 01)
Norm-Titel, englischCarbonate and silicate liming materials - Determination of reactivity - Potentiometric titration method with hydrochloric acid
Norm-Titel, französischAmendements minéraux basiques carbonatés et silicatés - Détermination de la réactivité - Méthode par titrage potentiométrique à l'acide chlorhydrique
gültig ab2020-11-15
internat. ÜbereinstimmungEN 13971 (2020 09) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 15 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDieses Dokument legt ein Verfahren für die Bestimmung der Geschwindigkeit und Wirksamkeit des Neutralisationspotentials von Calciumcarbonat-, Calcium-Magnesium-Carbonat- sowie silikatischen Kalkdüngern durch potentiometrische Titration mit Salzsäure fest. Für Kalkdünger, die grobkörniger als 1 mm sind, ist es wichtig, die Vorbereitung der Kalkdüngerprobe sorgfältig nach der in Anhang A angegebenen Beschreibung durchzuführen. Dieses Verfahren gilt nur für Kalkdünger mit einer Korngröße von höchstens 6,3 mm. Der Typ des Kalkdüngers kann nach EN 14069 identifiziert und die Korngröße nach EN 12948 bestimmt werden.
Seitenanzahl der Norm18
zitierte NormenEN 1482-2
EN 12048
EN 12944-3
EN 12945
EN 12947
EN 12948
EN 13475
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).