An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 12159
Bauaufzüge zur Personen- und Materialbeförderung mit senkrecht geführten Fahrkörben

Ausgabedatum2020-10-15
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartENTWURF
Norm-NummerÖNORM EN 12159
Norm-Titel, deutschBauaufzüge zur Personen- und Materialbeförderung mit senkrecht geführten Fahrkörben
Einspruchsfrist-Ende2020-11-30
Norm-Titel, englischBuilders hoists for persons and materials with vertically guided cages
Norm-Titel, französischAscenseurs de chantier pour personnes et matériaux avec cages guidées verticalement
gültig ab2020-10-15
internat. ÜbereinstimmungEN 12159 (2020 09) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 27 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDieses Dokument behandelt kraftbetriebene, vorübergehend errichtete Bauaufzüge (in diesem Dokument als Aufzüge bezeichnet), die für die Benutzung durch Personen bestimmt sind, denen das Betreten von Baustellen und technischen Anlagen erlaubt ist. Die Aufzüge bedienen Ladestellenebenen und haben einen Fahrkorb: - der für die Beförderung sowohl von Personen als auch von Personen und Materialien konstruiert ist; - der geführt ist; - der sich senkrecht oder entlang von Führungen bewegt, deren Neigung gegen die Senkrechte höchstens 15° beträgt; - gestützt oder gehalten durch Zahnstangensystem; - wo Maste, wenn errichtet, für den Betrieb die Abstützung durch separate Konstruktionen benötigen oder nicht benötigen. Dieses Dokument behandelt in Abschnitt 4 aufgeführte Gefährdungen, die während der verschiedenen Lebensphasen eines solchen Geräts entstehen und beschreibt Methoden zur Beseitigung oder Minderung dieser Gefährdungen, wenn es wie vom Hersteller vorgesehen verwendet wird. Dieses Dokument legt kein
Seitenanzahl der Norm67
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).