An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 13224-2
Betonfertigteile - Deckenplatten mit Stegen - Teil 2: Eigenschaften

Ausgabedatum2020-10-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartENTWURF
Norm-NummerÖNORM EN 13224-2
Norm-Titel, deutschBetonfertigteile - Deckenplatten mit Stegen - Teil 2: Eigenschaften
Einspruchsfrist-Ende2020-11-15
Norm-Titel, englischPrecast concrete products - Ribbed floor elements - Part 2: Specifications
Norm-Titel, französischProduits préfabriqués en béton - Eléments de planchers nervurés - Partie 2: Spécifications
gültig ab2020-10-01
internat. ÜbereinstimmungEN 13224-2 (2020 09) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 13 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDieses Dokument legt die Anforderungen, die grundlegenden Leistungskriterien und die Verfahren zur Konformitätsbewertung für vorgefertigte Deckenplatten mit Stegen aus bewehrtem oder vorgespanntem Normalbeton oder Leichtbeton fest, die für Decken oder Dächer eingesetzt werden. Die Deckenplatten bestehen aus einer oberen Platte und/oder einer unteren Platte sowie einem Steg oder mehreren (üblicherweise zwei) Stegen; Querstege können ebenfalls vorhanden sein. Der Beton enthält nicht mehr als 1 % Massenanteil oder Volumenanteil gleichmäßig verteilten organischen Materials (je nachdem was ungünstiger ist). Beispiele für vorgefertigte Deckenplatten, die in diesem Dokument behandelt werden, sind in Anhang A dargestellt. Spezielle Anforderungen an untergeordnete Deckenplatten sind in Anhang B aufgeführt. In diesem Dokument werden Begriffe, Leistungskriterien, Toleranzen, die maßgebenden physikalischen Eigenschaften, Prüfverfahren und Regelungen zu Transport und Montage festgelegt. Durch Prüfung bestimmte Tra
Seitenanzahl der Norm22
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).