An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM B 5321
Einbau von Fenstern und Türen in Wände - Prüfverfahren

Ausgabedatum2020-10-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM B 5321
Norm-Titel, deutschEinbau von Fenstern und Türen in Wände - Prüfverfahren
Vorgänger-NormÖNORM B 5321 (2017 08 15)
ÖNORM B 5321 (2017 08 15)
ÖNORM B 5321 (2017 08 15)
ÖNORM B 5321 (2017 08 15)
ÖNORM B 5321 (2020 05 15)
ÖNORM B 5321 (2020 05 15)
ÖNORM B 5321 (2020 05 15)
ÖNORM B 5321 (2020 05 15)
Norm-Titel, englischFitting of windows and doors in walls - Test method
Norm-Titel, französischMontage des fenêtres, et portes dans des murs - Méthode d'essai
gültig ab2020-10-01
Originalsprachede
PreisgruppePreisgruppe 11 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese ÖNORM ist im Zusammenhang mit der ÖNORM B 5320 für die Prüfung des Einbaus von Fenstern, Fenstertüren und Außentüren inklusive den außenliegenden Anbauteilen (zB Sonnen-, Insektenschutzeinrichtungen und/oder Lüftungseinrichtungen) in Wände, die im direkten Kontakt zum Außenklima stehen, anzuwenden. Darüber hinaus gilt diese ÖNORM auch für den Fenstereinbau zwischen konditionierten und nichtkonditionierten Räumen. Diese ÖNORM gilt sowohl für den Neubau und Gebäudesanierungen als auch für den Fenstertausch. In der Folge werden Fenster, Fenstertüren und Außentüren kurz "Fenster" genannt. Die vorliegende ÖNORM gilt nicht bei Reparatur bzw. Rekonstruktion bestehender Fenster sowie im Bereich des Denkmalschutzes. Weiters ist die vorliegende ÖNORM nicht für Dachflächenfenster, Lichtukuppeln, Vorhangfassaden u. Ä. anzuwenden.
Seitenanzahl der Norm11
zitierte NormenÖNORM B 5300
ÖNORM B 5320:2020
ÖNORM EN 1026
ÖNORM EN 1027
ÖNORM EN 12208
ÖNORM EN 12211
DIN 18542
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).