An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 12873-2
Einfluss von Materialien auf Trinkwasser - Einfluss infolge der Migration - Teil 2: Prüfverfahren für vor Ort aufgebrachte nicht metallische und nicht zementgebundene Materialien

Ausgabedatum2020-08-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartENTWURF
Norm-NummerÖNORM EN 12873-2
Norm-Titel, deutschEinfluss von Materialien auf Trinkwasser - Einfluss infolge der Migration - Teil 2: Prüfverfahren für vor Ort aufgebrachte nicht metallische und nicht zementgebundene Materialien
Einspruchsfrist-Ende2020-09-15
Norm-Titel, englischInfluence of materials on water intended for human consumption - Influence due to migration - Part 2: Test method for non-metallic and noncementitious site-applied materials
Norm-Titel, französischInfluence des matériaux en contact sur l¿eau destinée à la consommation humaine - Influence due à la migration - Partie 2: Méthode d¿essai des matériaux appliqués sur site, excepté les matériaux métalliques et ceux à base de ciment
gültig ab2020-08-01
internat. ÜbereinstimmungEN 12873-2 (2020 06) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 17 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDieses Dokument legt ein Verfahren zur Bestimmung der Migration von Stoffen aus vor Ort aufgebrachten nicht metallischen und nicht zementgebundenen Materialien fest, die für die Verwendung in Kontakt mit dem für den menschlichen Gebrauch bestimmten Wasser vorgesehen sind. Es gilt für vor Ort aufgebrachte Materialien, die zum Einsatz unter unterschiedlichen Bedingungen für den Transport und die Speicherung von für den menschlichen Gebrauch bestimmtem Wasser, einschließlich von Rohwasser, das für die Herstellung von für den menschlichen Gebrauch bestimmtem Wasser verwendet wird, vorgesehen sind. Es behandelt die Extraktion von Bestandteilen aus diesen Materialien durch Wasser nach ihrer Aufbringung vor Ort. Dieses Dokument ist auf Materialien anwendbar, deren physikalische oder chemische Eigenschaften sich bei oder nach der Aufbringung vor Ort ändern, wie z. B. Beschichtungsstoffe, Anstrichstoffe und Klebstoffe. Außerdem sind auch einige vor Ort aufgebrachte Materialien enthalten, die sich nicht auf diese
Seitenanzahl der Norm32
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).