An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 12447
Geotextilien und geotextilverwandte Produkte - Auswahlprüfverfahren zur Bestimmung der Hydrolysebeständigkeit in Wasser

Ausgabedatum2020-07-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartENTWURF
Norm-NummerÖNORM EN 12447
Norm-Titel, deutschGeotextilien und geotextilverwandte Produkte - Auswahlprüfverfahren zur Bestimmung der Hydrolysebeständigkeit in Wasser
Einspruchsfrist-Ende2020-08-15
Norm-Titel, englischGeotextiles and geotextile-related products - Screening test method for determining the resistance to hydrolysis in water
Norm-Titel, französischGéotextiles et produits apparentés - Méthode d'essai sélective pour la détermination de la résistance à l'hydrolyse dans l'eau
gültig ab2020-07-01
internat. ÜbereinstimmungEN 12447 (2020 05) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 7 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDieses Dokument legt ein Prüfverfahren zur Bestimmung der Beständigkeit von Geotextilien und geotextilverwandten Produkten gegen Hydrolyse fest, indem Messproben bei erhöhten Temperaturen Wasser ausgesetzt und dann bewertet werden, um die durch diese Einflüsse bedingten Eigenschaftsänderungen zu ermitteln. Das Prüfverfahren ist zur Festlegung einer Mindestanforderung für die Beständigkeit vorgesehen. Die Prüfung ist auf alle hydrolyseanfälligen Geotextilien und geotextilverwandten Produkte anwendbar, besonders auf Materialien auf Polyester- und Polyamidbasis und zusätzlich auf die Garne, aus denen diese Geotextilien hergestellt sind. Das Verfahren ist nicht zur Bestimmung der Beständigkeit von Geotextilien gegen Hydrolyse unter stark sauren oder alkalischen Bedingungen vorgesehen.
Seitenanzahl der Norm10
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).