An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 1390
Holzschutzmittel - Bestimmung der bekämpfenden Wirkung gegenüber Larven von Hylotrupes bajulus (Linnaeus) - Laboratoriumsverfahren

Ausgabedatum2020-05-15
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 1390
Norm-Titel, deutschHolzschutzmittel - Bestimmung der bekämpfenden Wirkung gegenüber Larven von Hylotrupes bajulus (Linnaeus) - Laboratoriumsverfahren
Vorgänger-NormÖNORM EN 1390 (2018 12 01)
ÖNORM EN 1390 (2006 09 01)
Norm-Titel, englischWood preservatives - Determination of the eradicant action against Hylotrupes bajulus (Linnaeus) larvae - Laboratory method
Norm-Titel, französischProduits de préservation du bois - Détermination de l'action curative contre les larves d'Hylotrupes bajulus (Linnaeus) - Méthode de laboratoire
gültig ab2020-05-15
internat. ÜbereinstimmungEN 1390 (2020 04) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 17 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDieses Dokument legt ein Verfahren zur Bestimmung der bekämpfenden Wirkung eines schnell und eines langsam wirkenden Holzschutzmittels oder eines Holzschutzmittels mit verzögerter Wirkung bei der Behandlung der Oberfläche von Vollholz fest, das von Larven des Hylotrupes bajulus (Linnaeus) befallen ist. Das Verfahren ist anwendbar für: - organische Zubereitungen im Lieferzustand oder wie sie im Laboratorium durch Verdünnung von Konzentraten hergestellt werden; oder - organische in Wasser dispergierbare Zubereitungen im Lieferzustand oder wie sie im Laboratorium durch Verdünnung von Konzentraten hergestellt werden; oder - wasserlösliche Produkte, z. B. Salze.
Seitenanzahl der Norm23
zitierte NormenEN ISO 3696
ISO 835:2007
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).