An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 12697-39
Asphalt - Prüfverfahren - Teil 39: Bindemittelgehalt durch Thermoanalyse

Ausgabedatum2020-04-15
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 12697-39
Norm-Titel, deutschAsphalt - Prüfverfahren - Teil 39: Bindemittelgehalt durch Thermoanalyse
Vorgänger-NormÖNORM EN 12697-39 (2019 01 15)
ÖNORM EN 12697-39 (2012 07 15)
Norm-Titel, englischBituminous mixtures - Test methods - Part 39: Binder content by ignition
Norm-Titel, französischMélanges bitumineux - Méthodes d'essai - Partie 39: Teneur en bitume par calcination
gültig ab2020-04-15
internat. ÜbereinstimmungEN 12697-39 (2020 02) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 15 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDieses Dokument beschreibt ein Prüfverfahren zur Bestimmung des Bindemittelgehaltes von Asphalt-Proben durch Thermoanalyse. Als solches stellt es eine Alternative zum eher traditionellen Verfahren der Bindemittelextraktion mit Lösemitteln dar. Das Verfahren kann zur Bewertung der Mischgut-zusammensetzung verwendet werden, weil die verbleibenden Gesteinskörnungen zur Bestimmung der Korngrößenverteilung der Gesteinskörnungen und der Dichte verwendet werden können, vorausgesetzt, dass bei der erreichten Temperatur kein übermäßiger Zerfall der Gesteinskörnungen auftritt. Die Ergebnisse können zur Prozesssteuerung oder zur Überprüfung der Übereinstimmung von Gemischen mit Anforderungen verwendet werden. Durch die Notwendigkeit, das Gemische als Ganzes oder seine Bestandteile einzeln zu kalibrieren, bevor eine Analyse durchgeführt werden kann, eignet sich dieses Verfahren eher für die Anwendung auf regelmäßig verwendete Gemische als auf eine ganze Reihe verschiedener Gemische mit Gesteinskörnungen unterschiedli
Seitenanzahl der Norm20
zitierte NormenEN 12597
EN 12697-1
EN 12697-14
EN 12697-27
EN 12697-28
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).