An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 1130
Kindermöbel - Krippen - Sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren

Ausgabedatum2020-01-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 1130
Norm-Titel, deutschKindermöbel - Krippen - Sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren
Vorgänger-NormÖNORM EN 1130 (2018 01 01)
ÖNORM EN 1130-1 (1996 06 01)
ÖNORM EN 1130-2 (1996 06 01)
Norm-Titel, englischChildren's furniture - Cribs - Safety requirements and test methods
Norm-Titel, französischMobilier de puériculture - Berceaux - Exigences de sécurité et méthodes d'essai
gültig ab2020-01-01
internat. ÜbereinstimmungEN 1130 (2019 11) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 22 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDieses Dokument legt Sicherheitsanforderungen und Prüfverfahren für Krippen (einschließlich Wiegen, Hängekrippen und Beistellbetten) für den häuslichen und nichthäuslichen Gebrauch fest. Die Anforderungen gelten für Krippen mit einer maximalen Innenlänge des Krippenbodens von 900 mm, welche als Schlafplatz für Kleinkinder vorgesehen sind, bis diese in der Lage sind, eigenständig zu sitzen oder sich auf ihre Hände und Knie hochzuziehen oder hochzudrücken. Dieses Dokument gilt nicht für elektrische Sicherheit. Es gilt nicht für Krippen, welche für medizinische Zwecke oder in Krankenhäusern eingesetzt werden. Produkte, die in andere Möbelstücke umgebaut werden können, werden möglicherweise durch andere maßgebende Europäische Normen abgedeckt. Anhang A (informativ) enthält eine Begründung. Anhang B (informativ) enthält eine A-Abweichung.
Seitenanzahl der Norm49
zitierte NormenEN 71-1+A1:2018
EN 71-2+A1:2014
EN 71-3
EN 16890
EN ISO 14184-1
ISO 48-5
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).