An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM B 4401
Geotechnik - Zusammenhang zwischen Bohrverfahren, Güteklassen von Bodenproben und Probenmengen für geotechnische Laboruntersuchungen

Ausgabedatum2020-08-15
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartENTWURF
Norm-NummerÖNORM B 4401
Norm-Titel, deutschGeotechnik - Zusammenhang zwischen Bohrverfahren, Güteklassen von Bodenproben und Probenmengen für geotechnische Laboruntersuchungen
Einspruchsfrist-Ende2020-09-30
Norm-Titel, englischGeotechnics - Relationship between drilling methods, quality classes of soil samples and sample quantities for geotechnical laboratory investigations
Norm-Titel, französischGéotechnique - Relation entre les méthodes de forage, les classes de qualité des échantillons de sol et les quantités d'échantillons pour les investigations géotechniques en laboratoire
gültig ab2020-08-15
Originalsprachede
PreisgruppePreisgruppe 9 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese ÖNORM regelt auf Grundlage ÖNORM EN ISO 22475-1 und der ONR 24401, sowie der in Österreich gebräuchlichen Bohrverfahren die erreichbaren Probegüteklassen und die erforderlichen Probemengen für geotechnische Laboruntersuchungen. Die Gewinnung von Proben für bodenchemische Untersuchungen ist nicht Gegenstand dieser ÖNORM.
Seitenanzahl der Norm13
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).