An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 12350-7
Prüfung von Frischbeton - Teil 7: Luftgehalt - Druckverfahren

Ausgabedatum2019-11-15
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 12350-7
Norm-Titel, deutschPrüfung von Frischbeton - Teil 7: Luftgehalt - Druckverfahren
Vorgänger-NormÖNORM EN 12350-7 (2017 10 01)
ÖNORM EN 12350-7 (2009 07 15)
Norm-Titel, englischTesting fresh concrete - Part 7: Air content - Pressure methods
Norm-Titel, französischEssais pour béton frais - Partie 7: Teneur en air - Méthode de la compressibilité
gültig ab2019-11-15
internat. ÜbereinstimmungEN 12350-7 (2019 06) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 17 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDieses Dokument beschreibt zwei Verfahren für die Bestimmung des Luftgehalts von verdichtetem Frisch-beton, der mit normaler oder relativ dichter Gesteinskörnung hergestellt wurde und einen Nennwert D der gröbsten der im Beton verwendeten Gesteinskörnung (Dmax) von nicht mehr als 63 mm aufweist. Die Prüfung ist nicht für Beton mit einem Setzmaß von weniger als 10 mm nach EN 12350-2 geeignet. Für Beton, der mit leichter Gesteinskörnung, Hochofenstückschlacke oder hochporöser Gesteinskörnung hergestellt wurde, ist aufgrund der vergleichbaren Größenordnung des Korrekturfaktors der Gesteinskörnung mit dem Luftporengehalt des Frischbetons keines der beiden Verfahren anwendbar.
Seitenanzahl der Norm28
zitierte NormenEN 12350-1
EN 12350-2
EN 12350-6
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).