An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 1015-7
Prüfverfahren für Mörtel für Mauerwerk - Teil 7: Bestimmung des Luftgehaltes von Frischmörtel

Ausgabedatum1999-01-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
Norm-beschreibende Schlagwörter (englisch)Illustrations
Determination procedures
Binding agents
Components
Construction
Printing techniques
Air content
Fresh mortar
Sampling methods
Mortars
Masonry walls
Masonry mortars
Masonry
Testing devices
Checking equipment
Test reports
Testing
Symbols
Walls
ÖNORM EN 1015-7
xx0320Mauerwerksbau
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 1015-7
Norm-Titel, deutschPrüfverfahren für Mörtel für Mauerwerk - Teil 7: Bestimmung des Luftgehaltes von Frischmörtel
Vorgänger-NormÖNORM EN 1015-7 (1993 05 01)
Norm-Titel, englischMethods of test for mortar for masonry - Part 7: Determination of air content of fresh mortar
Norm-Titel, französischMéthodes d'essai des mortiers pour maconnerie - Partie 7: Détermination de la teneur en air du mortier frais
gültig ab1999-01-01
internat. ÜbereinstimmungEN 1015-7 (1998 10) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 7 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese Europäische Norm legt zwei Verfahren zur Bestimmung des Luftgehaltes von Frischmörteln einschließlich Frischrnörtel aus mineralischen Bindemitteln und sowohl dichten Zuschlägen als auch Leichtzuschlägen fest. Verfahren A: das "Druck-Verfahren" und Verfahren 8: das "Alkohol-Verfahren". Bei einem Luftgehalt von weniger als 20% ist Verfahren A anzuwenden. Bei einem Luftgehalt von mehr als 20% ist Verfahren B anzuwenden.
Seitenanzahl der Norm8
zitierte NormenEN 998-1
EN 998-2
EN 1015-2
EN 1015-3
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).