An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 12429
Wärmedämmstoffe für das Bauwesen - Einstellen der Ausgleichsfeuchte bei definierten Temperatur- und Feuchtebedingungen

Ausgabedatum1998-12-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
Norm-beschreibende Schlagwörter (englisch)Definitions
Construction
Hanging of netting
Humidity
Fourier
Conditioning
Moisture
Moisture contents
Limits (mathematics)
Precision
Test specimens
Testing devices
Checking equipment
Test reports
Testing
Temperature
Thermal insulating materials
Terminology
ÖNORM EN 12429
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 12429
Norm-Titel, deutschWärmedämmstoffe für das Bauwesen - Einstellen der Ausgleichsfeuchte bei definierten Temperatur- und Feuchtebedingungen
Vorgänger-NormÖNORM EN 12429 (1996 08 01)
Norm-Titel, englischThermal insulating products for building applications - Conditioning to moisture equilibrium under specified temperature and humidity conditions
Norm-Titel, französischProduits isolants thermiques destinés aux applications du bâtiment - Conditionnement jusqu'à l'équilibre hygroscopique dans des conditions de température et d'humidité spécifiées
gültig ab1998-12-01
internat. ÜbereinstimmungEN 12429 (1998 06) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 11 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese Europäische Norm legt Prüfeinrichtungen und Verfahren fest, um Wärmedämmstoffe bei (23 +- 2) C und (50 +- 5) % relativer Luftfeuchte bis zum Einstellen der Ausgleichsfeuchte zu konditionieren. Diese Norm gilt auch für Wärmedämmstoffe mit verdichteten Oberflächenschichten, aber sie ist in der Regel nicht geeignet für kaschierte Produkte oder für Produkte, die anderen Oberflächenbehandlungen unterzogen wurden. ANMERKUNG 1 : Der Feuchtegehalt bezeichnet üblicherweise den Betrag, der sich ergibt aus dem Gleichgewicht zwischen Umgebungsbedingungen und dem Produkt bei (23 +- 2) C und (50 +- 5) % relativer Luftfeuchte. Die Norm kann auch angewendet werden, falls ein Produkt bei anderen relativen Luftfeuchten konditioniert werden muss. ANMERKUNG 2: Die Ausgleichsfeuchte kann aufgrund von Hysterese-Effekten davon abhängen, ob das Gleichgewicht durch Absorption oder Desorption erreicht wurde. Darüberhinaus kann es sehr lange dauern, bis ein vollständiges Gleichgewicht erreicht ist. Deswegen ist es unverme
Seitenanzahl der Norm13
zitierte NormenEN 12085
EN ISO 12571
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).