An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 14150
Geosynthetische Dichtungsbahnen - Bestimmung der Flüssigkeitsdurchlässigkeit

Ausgabedatum2019-07-15
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 14150
Norm-Titel, deutschGeosynthetische Dichtungsbahnen - Bestimmung der Flüssigkeitsdurchlässigkeit
Vorgänger-NormÖNORM EN 14150 (2017 09 01)
ÖNORM EN 14150 (2006 08 01)
Norm-Titel, englischGeosynthetic barriers - Determination of permeability to liquids
Norm-Titel, französischGéomembranes - Détermination de la perméabilité aux liquides
gültig ab2019-07-15
internat. ÜbereinstimmungEN 14150 (2019 06) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 11 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDieses Dokument legt ein Verfahren zur Messung des stationären Flüssigkeitsdurchflusses durch eine geosynthetische Dichtungsbahn fest, die eingesetzt wird, um Flüssigkeiten bei Langzeitanwendungen aufzunehmen. Das Prüfverfahren und die beschriebenen Prüfeinrichtungen ermöglichen die genaue Messung von Durchflüssen bis zu 10^(-6) m³/m²/d. Unter besonderen Umständen, wenn die Prüfung ergibt, dass die für die geosynthetischen Dichtungsbahnen ermittelten Werte unterhalb des Schwellenwertes dieses Prüfverfahrens liegen, wird der Wert des Flüssigkeitsdurchflusses mit weniger als 10^(-6) m³/m²/d angegeben. Wegen der langen Prüfungsdauer ist dieses Prüfverfahren nicht für die werkseigene Produktionskontrolle geeignet. Geosynthetische Tondichtungsbahnen können mit dieser Prüfeinrichtung nicht geprüft werden.
Seitenanzahl der Norm16
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).