An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 12697-3
Asphalt - Prüfverfahren - Teil 3: Rückgewinnung des Bindemittels: Rotationsverdampfer

Ausgabedatum2019-06-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 12697-3
Norm-Titel, deutschAsphalt - Prüfverfahren - Teil 3: Rückgewinnung des Bindemittels: Rotationsverdampfer
Vorgänger-NormÖNORM EN 12697-3/A1 (2017 10 15)
ÖNORM EN 12697-3 (2013 07 01)
Norm-Titel, englischBituminous mixtures - Test methods - Part 3: Bitumen recovery: Rotary evaporator
Norm-Titel, französischMélanges Bitumineux - Méthodes d¿essai - Partie 3: Extraction des bitumes à l¿évaporateur rotatif
gültig ab2019-06-01
internat. ÜbereinstimmungEN 12697-3+A1 (2018 12) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 11 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDieses Dokument beschreibt ein Prüfverfahren, mit dem aus Asphalt, der zum Bau von Straßen, Flugplätzen und ähnlichen Verkehrsflächen verwendet wurde, lösliches Bindemittel in einer Form zurückgewonnen wird, die für weitere Prüfungen geeignet ist. Die Prüfung kann entweder an losem oder an verdichtetem Asphalt durchgeführt werden. Dieses Verfahren eignet sich zur Rückgewinnung von Straßenbaubitumen, für die das in dieser Europäischen Norm angegebene Verfahren das Referenzverfahren ist. Das Verfahren mit der Fraktionierkolonne (siehe EN 12697-4) ist das Referenzverfahren für Mischgüter, die flüchtige Bestandteile enthalten, wie z. B. verschnittenes Bitumen. Für die Rückgewinnung polymermodifizierten Bitumens wird das Verfahren mit dem Rotationsverdampfer empfohlen.
Seitenanzahl der Norm15
zitierte NormenEN 12594
EN 12697-1:2012
EN 12697-38
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).