An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 12697-30
Asphalt - Prüfverfahren - Teil 30: Probenvorbereitung, Marshall-Verdichtungsgerät

Ausgabedatum2019-05-15
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 12697-30
Norm-Titel, deutschAsphalt - Prüfverfahren - Teil 30: Probenvorbereitung, Marshall-Verdichtungsgerät
Vorgänger-NormÖNORM EN 12697-30 (2017 10 15)
ÖNORM EN 12697-30 (2012 06 15)
Norm-Titel, englischBituminous mixtures - Test methods - Part 30: Specimen preparation by impact compactor
Norm-Titel, französischMélanges bitumineux - Méthodes d'essai - Partie 30: Confection d'éprouvettes par compacteur à impact
gültig ab2019-05-15
internat. ÜbereinstimmungEN 12697-30 (2018 12) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 17 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDieses Dokument legt Verfahren zur Herstellung von Probekörpern aus Asphalt mittels Schlagverdichtung fest. Diese Probekörper werden hauptsächlich zur Bestimmung der Raumdichte und anderer technologischer Kennwerte, wie z. B. der Marshall-Stabilität und des Marshall-Fließwertes nach EN 12697-34, verwendet. Dieses Dokument gilt für Asphalt (sowohl im Labor hergestellten als auch auf der Baustelle entnommenen Asphalt) mit einem Siebrückstand von maximal 15 % (Massenanteil) auf einem 22,4-mm-Sieb sowie ohne Rückstand auf einem 31,5-mm-Sieb.
Seitenanzahl der Norm24
zitierte NormenEN 12697-10
EN 12697-27
EN 12697-35
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).