An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 12697-44
Asphalt - Prüfverfahren - Teil 44: Bestimmung der Rissausbreitung mittels Halbzylinder-Biegeversuch

Ausgabedatum2019-05-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 12697-44
Norm-Titel, deutschAsphalt - Prüfverfahren - Teil 44: Bestimmung der Rissausbreitung mittels Halbzylinder-Biegeversuch
Vorgänger-NormÖNORM EN 12697-44 (2010 11 15)
ÖNORM EN 12697-44 (2017 10 15)
Norm-Titel, englischBituminous mixtures - Test methods - Part 44: Crack propagation by semi-circular bending test
Norm-Titel, französischMélanges bitumineux - Méthodes d'essai - Partie 44: Propagation de fissure par essai de flexion d'un bloc semi-circulaire
gültig ab2019-05-01
internat. ÜbereinstimmungEN 12697-44 (2019 03) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 11 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDieses Dokument legt das Verfahren zur Messung der Rissausbreitung mittels Halbzylinder-Biegeversuch (en: Semi-Circular Bending (SCB)) zur Bestimmung der Zugfestigkeit oder Bruchzähigkeit von Asphaltgemischen zur Beurteilung ihres Risswachstumspotentials fest. Die Ergebnisse dieser Prüfung können für Folgendes verwendet werden: - zur Berechnung der Höchstlast, der ein mit einer Kerbe (Riss) versehenes Material, ohne zu reißen, standhalten kann; - für Berechnungen, in denen das Vorhandensein einer Kerbe kritisch ist. Es sollte beachtet werden, dass diese Prüfung nur ein Verfahren zur Bestimmung des Widerstandes von Asphaltgemischen gegen Risswachstum beschreibt. Die Risswachstumsphase beschreibt den zweiten Teil des Ausfallprozesses bei dynamischer Belastung. Die erste Phase, d. h. die Rissentstehungsphase, wird in erster Linie durch die Ermüdungsprüfung abgedeckt (siehe EN 12697-24).
Seitenanzahl der Norm13
zitierte NormenEN 12697-27
EN 12697-31
EN 12697-33
EN 12697-35
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).