An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 12390-14
Prüfung von Festbeton - Teil 14: Teiladiabatisches Verfahren zur Bestimmung der Wärme, die während des Erhärtungsprozesses von Beton freigesetzt wird

Ausgabedatum2018-11-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 12390-14
Norm-Titel, deutschPrüfung von Festbeton - Teil 14: Teiladiabatisches Verfahren zur Bestimmung der Wärme, die während des Erhärtungsprozesses von Beton freigesetzt wird
Vorgänger-NormÖNORM EN 12390-14 (2016 03 01)
Norm-Titel, englischTesting hardened concrete - Part 14: Semi-adiabatic method for the determination of heat released by concrete during its hardening process
Norm-Titel, französischEssais pour béton durci - Partie 14: Méthode semi-adiabatique de détermination de la chaleur dégagée par le béton en cours de durcissement
gültig ab2018-11-01
internat. ÜbereinstimmungEN 12390-14 (2018 08) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 15 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDieses Dokument legt das Verfahren zur Bestimmung der von Beton während des Erhärtungsprozesses unter teiladiabatischen Bedingungen in einem Labor freigesetzten Wärme fest. In Anhang B ist das Verfahren für den Fall der Prüfung vor Ort festgelegt. Die Prüfung eignet sich für Probekörper, für die der angegebene Wert D für das Größtkorn der im Beton verwendeten Gesteinskörnung (Dmax) höchstens 32 mm beträgt.
Seitenanzahl der Norm20
zitierte NormenEN 12350-1
EN 12390-2
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).