An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 13852-3
Krane - Offshore-Krane - Teil 3: Offshore-Krane mit kleiner Kapazität

Ausgabedatum2018-10-15
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartENTWURF
Norm-NummerÖNORM EN 13852-3
Norm-Titel, deutschKrane - Offshore-Krane - Teil 3: Offshore-Krane mit kleiner Kapazität
Einspruchsfrist-Ende2018-11-30
Norm-Titel, englischCranes - Offshore cranes - Part 3: Light offshore cranes
Norm-Titel, französischAppareils de levage à charge suspendue - Grues off-shore - Partie 3: Grues off-shore légères (potence off-shore)
gültig ab2018-10-15
internat. ÜbereinstimmungEN 13852-3 (2018 09) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 33 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDieses Dokument gilt für Offshore-Krane mit kleiner Kapazität, einschließlich deren unterstützenden Trag-säulen und Fundamentstrukturen. Dieses Dokument gilt für Offshore-Krane mit kleiner Kapazität, deren Kranstrukturen aus Stahl gefertigt sind. Die folgenden Merkmale unterscheiden Offshore-Krane mit kleiner Kapazität von anderen Offshore-Kran-arten: - maximale Tragfähigkeit von 20 Tonnen, maximales Lastmoment von 300 tm; - Begrenzung von Hubvorgängen außerhalb der Offshore-Anlage auf Hs = 2,0 m bei einer Windgeschwindigkeit von 15 m/s (bei 3 s Böenwind); - maximale Gesamtzahl von Arbeitsspielen entsprechend Klasse U3 (C <= 1,25 x 10 hoch 5 Arbeitsspiele) nach EN 13001-1. Dieses Dokument enthält Anforderungen im Hinblick auf alle signifikanten Gefährdungen, Gefährdungs-situationen und Gefährdungsereignisse, die auf Offshore-Krane mit kleiner Kapazität zutreffen, wenn sie bestimmungsgemäß und unter den durch die Risikobeurteilung vorhergesehenen Bedingungen verwendet werden (siehe Abschnitt 4). Die
Seitenanzahl der Norm99
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).