An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 12514
Komponenten für Versorgungsanlagen für Verbrauchsstellen mit flüssigen Brennstoffen

Ausgabedatum2018-09-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartENTWURF
Norm-NummerÖNORM EN 12514
Norm-Titel, deutschKomponenten für Versorgungsanlagen für Verbrauchsstellen mit flüssigen Brennstoffen
Einspruchsfrist-Ende2018-10-15
Norm-Titel, englischComponents for supply systems for consuming units with liquid fuels
Norm-Titel, französischComposants destinés aux systèmes d'alimentation pour unités de consommation à combustible liquide
gültig ab2018-09-01
internat. ÜbereinstimmungEN 12514 (2018 07) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 48 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDieses Dokument legt die Sicherheits- und Leistungsanforderungen und Prüfverfahren für die Komponenten für Versorgungsanlagen fest. Ihr Verwendungszweck ist die Versorgung einer oder mehrerer Verbrauchsstellen mit flüssigem Brennstoff aus einem oder mehreren Tanks. Dieses Dokument gilt für Komponenten von druckbeanspruchten, unterdruckbeanspruchten, drucklosen, unterirdischen, oberirdischen, innere und/oder äußere Anlagen zur Versorgung mit flüssigen Brennstoffen. Die von diesem Dokument abgedeckten Komponenten für Versorgungsanlagen sind Bausätze für Rohrleitungssysteme und deren Komponenten. Von diesem Dokument nicht abgedeckt sind Elemente , die zur Verbrauchsstelle gehören (z. B.: Geräte zum Heizen/Kühlen in Gebäuden) und Elemente, die für den Einbau und die Unterstützung der Komponenten verwendet werden. Von diesem Dokument nicht abgedeckt sind Elemente, die für die Verwendung von Gas für Heiz-/Kühl-systeme von Gebäuden vorgesehen sind sowie jegliche Elemente von Heizungsnetzen. Nicht abged
Seitenanzahl der Norm225
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).