An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 12467
Faserzement-Tafeln - Produktspezifikation und Prüfverfahren

Ausgabedatum2018-08-15
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 12467
Norm-Titel, deutschFaserzement-Tafeln - Produktspezifikation und Prüfverfahren
Vorgänger-NormÖNORM EN 12467+A1/A2 (2017 03 01)
ÖNORM EN 12467 (2016 11 01)
Norm-Titel, englischFibre-cement flat sheets - Product specification and test methods
Norm-Titel, französischPlaques planes en fibres-ciment - Spécifications du produit et méthodes d'essai
gültig ab2018-08-15
internat. ÜbereinstimmungEN 12467+A2 (2018 04) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 27 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese Europäische Norm legt die technischen Anforderungen an und die Verfahren zur Kontrolle und Prüfung sowie die Abnahmebedingungen für Faserzement-Tafeln, Fassadenschindeln und Schalungen (nachfolgend in diesem Dokument als Tafeln bezeichnet) für einen oder mehrere der folgenden Verwendungszwecke fest: - Wand- und Deckenbekleidungen für Innenräume; - Wand- und Deckenbekleidungen für den Außenbereich. Produkte, die unter diese Europäische Norm fallen, können auch für andere Zwecke eingesetzt werden, vorausgesetzt, dass sie mit der betreffenden Anwendungsnorm übereinstimmen, z. B. steife Unterdeckplatten. Diese Europäische Norm gilt nicht für Tafeln, die für den Brandschutz vorgesehen sind. Diese Europäische Norm keine Berechnungen zu Bauleistungen, Anforderungen an die Ausführung, Verlege-/Einbauverfahren, Windsogsicherheit oder Regensicherheit der verlegten/eingebauten Tafeln.
Seitenanzahl der Norm60
zitierte NormenEN 13823
EN ISO 1716
EN ISO 12572
ISO 2602
ISO 2859-1
ISO 3951-1
EN 197-1
EN 13501-1
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).