An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 13077
Sicherungseinrichtungen zum Schutz des Trinkwassers gegen Verschmutzung durch Rückfließen - Freier Auslauf mit nicht kreisförmigem Überlauf (uneingeschränkt) - Familie A - Typ B

Ausgabedatum2018-06-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 13077
Norm-Titel, deutschSicherungseinrichtungen zum Schutz des Trinkwassers gegen Verschmutzung durch Rückfließen - Freier Auslauf mit nicht kreisförmigem Überlauf (uneingeschränkt) - Familie A - Typ B
Vorgänger-NormÖNORM EN 13077 (2017 02 01)
ÖNORM EN 13077 (2008 09 01)
Norm-Titel, englischDevices to prevent pollution by backflow of potable water - Air gap with non-circular overflow (unrestricted) - Family A - Type B
Norm-Titel, französischDispositifs de protection contre la pollution de l¿eau potable par retour - Surverse avec trop-plein non circulaire (totale) - Famille A, type B
gültig ab2018-06-01
internat. ÜbereinstimmungEN 13077 (2018 03) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 15 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese Europäische Norm legt die Eigenschaften und Anforderungen für freie Ausläufe mit nicht kreisförmigem Überlauf (uneingeschränkt), Familie A, Typ B, für Nenn-Fließgeschwindigkeiten bis 3 m/s fest. Freie Ausläufe sind Sicherungseinrichtungen zum Schutz des Trinkwassers vor Verunreinigungen durch Rückfließen in Trinkwasser-Installationen. Diese Europäische Norm gilt für freie Ausläufe von werkseitig hergestellten Bauteilen sowie für vor Ort gebaute freie Ausläufe und definiert Anforderungen und Verfahren, um im normalen Betrieb eine Übereinstimmung mit dieser Europäischen Norm zu überprüfen und sicherzustellen.
Seitenanzahl der Norm20
zitierte NormenEN 806-1
EN 1717:2000
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).