An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 13523-21
Bandbeschichtete Metalle - Prüfverfahren - Teil 21: Bewertung von freibewitterten Probenplatten

Ausgabedatum2017-09-15
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 13523-21
Norm-Titel, deutschBandbeschichtete Metalle - Prüfverfahren - Teil 21: Bewertung von freibewitterten Probenplatten
Vorgänger-NormÖNORM EN 13523-21 (2016 07 01)
ÖNORM EN 13523-21 (2010 05 15)
Norm-Titel, englischCoil coated metals - Test methods - Part 21: Evaluation of outdoor exposed panels
Norm-Titel, französischTôles prélaquées - Méthodes d'essais - Partie 21: Évaluation des panneaux exposés en extérieur
gültig ab2017-09-15
internat. ÜbereinstimmungEN 13523-21 (2017 07) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 13 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDieser Teil der Normenreihe EN 13523 legt das Verfahren zum Bewerten einer organischen Beschichtung auf einem metallischen Substrat während oder nach einer Freibewitterung fest. Die Maße der Probenplatte, Vorbereitung und Durchführung der Freibewitterung müssen EN 13523-19 entsprechen. Nach dem Waschen der Probenplatte kann etwas Schmutz auf der Probenplatte verbleiben. Trotz normgerechter Durchführung kann dieser verbleibende Schmutz die Genauigkeit und Präzision von Glanz- und Farbmessungen an bewitterten Platten beeinflussen. Im Unterschied zu anderen genauen Messungen soll diese Europäische Norm Tendenzen im Korrosions- und Abbauverhalten von Beschichtungen auf bandbeschichteten Platten ermitteln.
Seitenanzahl der Norm16
zitierte NormenEN 13523-0
EN 13523-2
EN 13523-3
EN 13523-14
EN 13523-19
EN ISO 4628-2
EN ISO 4628-3
EN ISO 4628-4
EN ISO 4628-5
EN 1396
EN 10169
EN ISO 4628-8:2012
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).