An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 12799
Hartlöten - Zerstörungsfreie Prüfung von Hartlötverbindungen

Ausgabedatum2017-08-15
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartENTWURF
Norm-NummerÖNORM EN 12799
Norm-Titel, deutschHartlöten - Zerstörungsfreie Prüfung von Hartlötverbindungen
Einspruchsfrist-Ende2017-09-30
Norm-Titel, englischBrazing - Non-destructive examination of brazed joints
Norm-Titel, französischBrasage fort - Contrôles non destructifs des assemblages réalisés par brasage fort
gültig ab2017-08-15
internat. ÜbereinstimmungEN 12799 (2017 07) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 17 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese Europäische Norm beschreibt zerstörungsfreie Prüfverfahren und Prüfstückarten, die zur Durchführung von Prüfungen an Hartlötverbindungen notwendig sind. Die folgenden zerstörungsfreien Prüfverfahren werden beschrieben: a) Sichtprüfung; b) Ultraschallprüfung; c) Durchstrahlungsprüfung; d) Eindringprüfung; e) Dichtheitsprüfung; f) Überdruckprüfung; g) Thermographie. Die Hartlötverbindungen, an denen diese Prüfungen durchgeführt werden, können entweder Proben, die hergestellt wurden, um für Hartlötverbindungen Konstruktionsdaten zu ermitteln, Proben, die im Rahmen der Abnahmeprüfung eines Hartlötverfahrens hergestellt wurden, oder Teil einer hartgelöteten Baugruppe sein. Die Art des Prüfstücks, das für jede Prüfung beschrieben wird, kann angeführt oder in die technischen Anwendungsnormen, die hartgelötete Baugruppen behandeln, aufgenommen werden. Diese Europäische Norm empfiehlt nicht die Anzahl der zu untersuchenden Prüfstücke oder der zulässigen Wiederholungsprüfungen. Sie legt bis auf eine
Seitenanzahl der Norm33
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).