An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM A 1123
Papier und Pappe, vorgesehen für den Kontakt mit Lebensmitteln - Bestimmung der Gesamtgasphasenmigration von Papier und Pappe durch die Anwendung von modifizierten Polyphenylenoxiden (MPPO) als Simulanz

Ausgabedatum2017-08-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM A 1123
Norm-Titel, deutschPapier und Pappe, vorgesehen für den Kontakt mit Lebensmitteln - Bestimmung der Gesamtgasphasenmigration von Papier und Pappe durch die Anwendung von modifizierten Polyphenylenoxiden (MPPO) als Simulanz
Vorgänger-NormÖNORM A 1123 (2017 04 01)
Norm-Titel, englischPaper and board intended to come into contact with foodstuffs - Determination of overall gas phase migration of paper and board using modified polyphenylene oxide (MPPO) as a simulant
Norm-Titel, französischPapiers et cartons destinés à être en contact avec des denrées alimentaires - Détermination de la migration de phase du gaz totale des papiers et cartons utilisant de l'oxyde de polyphénylène modifié (MPPO) comme solvant simulateur
gültig ab2017-08-01
Originalsprachede
PreisgruppePreisgruppe 9 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese ÖNORM legt ein Prüfverfahren für die Bewertung der Gesamtmigration aus Papieren und Pappen fest. Dieses Prüfverfahren wurde für Papiere und Pappen entwickelt, die für den Kontakt mit trockenen, nicht fettenden Lebensmitteln vorgesehen sind sowie für Papiere und Pappen für Backzwecke. In einzelnen Fällen kann das modifizierte Polyphenylenoxid (MPPO) auch als Ersatzprüflebensmittel für Fettkontakt angesehen werden. MPPO kann auch als Simulanz für Olivenöl genommen werden.
Seitenanzahl der Norm9
zitierte NormenÖNORM EN 14338
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).