An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 13108-7
Asphaltmischgut - Mischgutanforderungen - Teil 7: Offenporiger Asphalt

Ausgabedatum2016-11-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 13108-7
Norm-Titel, deutschAsphaltmischgut - Mischgutanforderungen - Teil 7: Offenporiger Asphalt
Vorgänger-NormÖNORM EN 13108-7 (2013 08 15)
ÖNORM EN 13108-7 (2008 05 01)
Norm-Titel, englischBituminous mixtures - Material specifications - Part 7: Porous Asphalt
Norm-Titel, französischMélanges bitumineux - Spécifications pour le matériau - Partie 7: Bétons bitumineux drainants
gültig ab2016-11-01
internat. ÜbereinstimmungEN 13108-7 (2016 06) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 24 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese Europäische Norm legt Anforderungen an Asphaltmischgüter der Asphaltmischgutart offenporiger Asphalt fest, die für die Verwendung beim Bau von Straßen, Flugbetriebsflächen und sonstigen Verkehrsflächen bestimmt sind. Offenporiger Asphalt wird für Deckschichten verwendet. Offenporiger Asphalt kann in mehr als einer Lage aufgebracht werden. Die Mischgüter der Asphaltmischgutart offenporiger Asphalt werden auf Basis von heißem Bitumen hergestellt. Mischgüter, die Bitumenemulsionen enthalten sowie bitumenhaltige Materialien auf der Basis einer Wiederverwertung vor Ort, werden durch diese Norm nicht abgedeckt. Diese Europäische Norm enthält Anforderungen an die Auswahl der Baustoffe. Sie ist in Verbindung mit EN 13108-20 und EN 13108-21 anzuwenden.
Seitenanzahl der Norm41
zitierte NormenEN 1426
EN 1097-6
EN 1427
EN 12591
EN 12697 (alle Teile)
EN 13043
EN 13108-4:2016
EN 13108-8
EN 13108-20:2016
EN 13108-21
EN 13501-1+A1:2009
EN 13924-1
EN 13924-2
EN 14023
EN ISO 11925-2
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).