An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 1026
Fenster und Türen - Luftdurchlässigkeit - Prüfverfahren

Ausgabedatum2016-08-15
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 1026
Norm-Titel, deutschFenster und Türen - Luftdurchlässigkeit - Prüfverfahren
Vorgänger-NormÖNORM EN 1026 (2000 10 01)
ÖNORM EN 1026 (2013 06 01)
Norm-Titel, englischWindows and doors - Air permeability - Test method
Norm-Titel, französischFenêtres et portes - Perméabilité à l'air - Méthode d'essai
gültig ab2016-08-15
internat. ÜbereinstimmungEN 1026 (2016 03) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 15 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese Europäische Norm legt das Prüfverfahren zur Bestimmung der Luftdurchlässigkeit von vollständig zusammengebauten Fenstern und Türen aller Werkstoffe unter Einwirkung von positiven und negativen Prüfdrücken fest. Die Prüfung erfolgt unter Berücksichtigung der Nutzungsbedingungen von Fenstern und Türen, die nach den Festlegungen des Herstellers und den Anforderungen der entsprechenden Europäischen Normen und der Regelwerke der Baupraxis montiert worden sind. Diese Europäische Norm gilt nicht für die Fugen, die zwischen dem Fenster- bzw. Türrahmen und dem Bauwerk liegen.
Seitenanzahl der Norm19
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).