An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM D 2040
Reinigungsleistungen - Ausbildungen und Ausbildungsstätten in der Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereinigung sowie Hausbetreuung

Ausgabedatum2016-06-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM D 2040
Norm-Titel, deutschReinigungsleistungen - Ausbildungen und Ausbildungsstätten in der Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereinigung sowie Hausbetreuung
Vorgänger-NormÖNORM D 2040 (2014 11 01)
ÖNORM D 2040 (2016 03 01)
Norm-Titel, englischCleaning services - Training and training centres for cleaning of monuments, facades and buildings as well as house maintenance
Norm-Titel, französischServices de nettoyage - Formation et centres de formation pour le nettoyage des monuments, des façades et des bâtiments ainsi qu'entretien des maisons
gültig ab2016-06-01
Originalsprachede
PreisgruppePreisgruppe 48 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese ÖNORM legt einheitliche Anforderungen an die Ausbildungen und Ausbildungsstätten in der Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereinigung sowie Hausbetreuung fest. Diese ÖNORM unterstützt Lerndienstleister auf dem Fachgebiet der Reinigungsdienstleistungen bei der Erfüllung der ÖNORM ISO 29990:2012, insbesondere in den Abschnitten 4.6 ¿Personalmanagement¿ und 4.8 ¿Ressourcenbereitstellung¿. Die vorliegende ÖNORM ermöglicht dem öffentlichen und dem privaten Auftraggeber einen Vergleich der Ausbildungen in der Gebäudereinigung im Hinblick auf das eingesetzte Reinigungs- und Kontrollpersonal.
Seitenanzahl der Norm50
zitierte NormenÖNORM A 2050
ÖNORM A 2060
ÖNORM D 2201
ÖNORM D 2202
ÖNORM D 2203
ÖNORM D 2204
ÖNORM D 2205
ÖNORM D 2206
ÖNORM D 2220
EN ISO 9000
ÖNORM ISO 29990
BGBl. Nr. 142/1969
BGBl. I Nr. 17/2006
ÖNORM D 2221
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).