An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 1120
Kunststoff-Rohrleitungssysteme - Rohre und Formstücke aus glasfaserverstärkten duroplastischen Kunststoffen (GFK) - Ermittlung der Widerstandsfähigkeit gegen Chemikalieneinwirkung von der Innenseite eines Abschnittes im verformten Zustand

Ausgabedatum1997-07-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
Norm-beschreibende Schlagwörter (englisch)Illustrations
Dimensions
Sewers
Definitions
Construction
Thermosetting polymers
Plastic pipes
Plastic tubes
Fittings
Glass fibre reinforcements
Polyester resins
Test specimens
Test equipment
Test reports
Pipes
Testing
Piping system
Resistance
Terminology
Water pipes
Water pipelines
ÖNORM EN 1120
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 1120
Norm-Titel, deutschKunststoff-Rohrleitungssysteme - Rohre und Formstücke aus glasfaserverstärkten duroplastischen Kunststoffen (GFK) - Ermittlung der Widerstandsfähigkeit gegen Chemikalieneinwirkung von der Innenseite eines Abschnittes im verformten Zustand
Vorgänger-NormÖNORM EN 1120 (1993 09 01)
Norm-Titel, englischPlastics piping systems - Glass-reinforced thermosetting plastics (GRP) pipes and fittings - Determination of the resistance to chemical attack from the inside of ....(abbreviated)
Norm-Titel, französischSystèmes de canalisations plastiques - Tubes et raccords en plastique thermodurcissable rencorcé de verre (PRV) - Détermination de la résistance à une attaque chimique ....(abrégé)
gültig ab1997-07-01
internat. ÜbereinstimmungEN 1120 (1996 03) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 11 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese Norm legt ein Verfahren zur Ermittlung der chemischen Widerstandsfähigkeit von Rohren und Formstücken aus glasfaserverstärkten duroplastischen Kunststoffen (GFK) der Nennweiten DN 100 und darüber im verformten Zustand fest. In Verbindung mit EN 705 legt diese Norm ein Verfahren fest, das zur Beurteilung des Einflusses einer Chemikalie auf die innere Oberfläche eines Rohres oder Formstückes nach einer festgelegten Zeit dient. ANMERKUNG 1: Es wurde festgestellt, daß der Einfluß von Chemikalien durch eine durch Verformung hervorgerufene Dehnung, auf die daher häufig als Dehnungskorrosion verwiesen wird, beschleunigt werden kann. ANMERKUNG 2: Zur Überprüfung der Anwendbarkeit des Verfahrens auf die Prüfung von Rohren oder Formstücken im Hinblick auf Strukturversagen (wobei Strukturversagen dadurch erkennbar wird, daß die Last plötzlich um mindestens 20 ö ihres anfänglichen Wertes abfällt) ist überall da in dieser Norm, wo auf "Versagen durch Weeping" verwiesen wird, dieses durch "Strukturversagen
Seitenanzahl der Norm16
zitierte NormenEN 705
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).