An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN ISO 10319
Geokunststoffe - Zugversuch am breiten Streifen (ISO 10319:2015)

Ausgabedatum2015-09-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN ISO 10319
Norm-Titel, deutschGeokunststoffe - Zugversuch am breiten Streifen (ISO 10319:2015)
Vorgänger-NormÖNORM EN ISO 10319 (2013 08 15)
ÖNORM EN ISO 10319 (2008 10 01)
Norm-Titel, englischGeosynthetics - Wide-width tensile test (ISO 10319:2015)
Norm-Titel, französischGéosynthétiques - Essai de traction des bandes larges (ISO 10319:2015)
gültig ab2015-09-01
internat. ÜbereinstimmungISO 10319 (2015) , ident
EN ISO 10319 (2015 05) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 15 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese Internationale Norm beschreibt ein Indexprüfverfahren für die Bestimmung der Zugeigenschaften von Geokunststoffen (Kunststoff, Glas und Metall) unter Verwendung eines breiten Streifens. Diese Internationale Norm ist auf die meisten Geokunststoffe, einschließlich Geogewebe, Geovliesstoffe, Geoverbundstoffe, Geomaschenwaren, Geonetze, Geomatten und metallische Produkte anwendbar. Sie ist auch auf Geogitter und ähnliche offen strukturierte Geotextilien anwendbar, jedoch könnte es notwendig sein, die Messprobenabmessungen zu ändern. Sie gilt nicht für geosynthetische Kunststoff- oder Bitumendichtungsbahnen, während sie für geosynthetische Tondichtungsbahnen anwendbar ist. Diese Internationale Norm legt ein Zugprüfverfahren fest, das die Messung der Kraft-Dehnungseigenschaften umfasst und Verfahren zur Berechnung der Sekantensteifigkeit, der Höchstkraft je Breiteneinheit und der Dehnung bei der Höchstzugkraft einschließt. Einzelne Punkte der Kraft-Dehnungskurve sind ebenfalls angegeben. Verfahren zur
Seitenanzahl der Norm19
zitierte NormenISO 554
ISO 3696
ISO 7500-1
ISO 9862
ISO 10318
ISO 10321
EN 10223-3
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).