An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM B 5013-4
Oberflächenschutz mit organischen Schutzmaterialien im Siedlungswasserbau - Teil 4: Anforderungen und Prüfung des aufgebrachten Oberflächenschutzes

Ausgabedatum2015-08-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM B 5013-4
Norm-Titel, deutschOberflächenschutz mit organischen Schutzmaterialien im Siedlungswasserbau - Teil 4: Anforderungen und Prüfung des aufgebrachten Oberflächenschutzes
Vorgänger-NormÖNORM B 5013-4 (1997 06 01)
ÖNORM B 5013-4 (2015 04 01)
Norm-Titel, englischCorrosion protection by organic coatings for water and waste engineering in residential areas - Part 4: Requirements and testing of corrosion protection
Norm-Titel, französischProtection superficielle par matières organiques dans la construction hydraulique pour habitations - Partie 4: Exigences et essai de la protection superficielle
gültig ab2015-08-01
Originalsprachede
PreisgruppePreisgruppe 10 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese ÖNORM ist für die Prüfung des fertig aufgebrachten Oberflächenschutzes von Leitungs- und Anlagenteilen der Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung bzw.-reinigung unter Bezug auf die Trägerwerkstoffe im Sinne der ÖNORMEN B 5013-1 und -2 anzuwenden. Bei anderen Trägerwerkstoffen können die Bestimmungen der ÖNORM B 5013-4 sinngemäß angewendet werden. Von der Prüfung ausgenommen ist der Oberflächenschutz von Maschinen, Maschinenteilen und Stahlbauten und der Oberflächenschutz von Rohren und Behältern, der nur dem temporären Schutz für Lagerung und Transport dient.
Seitenanzahl der Norm10
zitierte NormenÖNORM B 5013-1
ÖNORM B 5013-2
ÖNORM B 5013-3
ÖNORM EN ISO 2178
ÖNORM EN ISO 2409
ÖNORM EN ISO 2746
ÖNORM EN ISO 2808
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).