An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 13139
Gesteinskörnungen für Mörtel

Ausgabedatum2015-07-15
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartENTWURF
Norm-NummerÖNORM EN 13139
Norm-Titel, deutschGesteinskörnungen für Mörtel
Einspruchsfrist-Ende2015-08-31
Norm-Titel, englischAggregates for mortar
Norm-Titel, französischGranulats pour mortiers
gültig ab2015-07-15
internat. ÜbereinstimmungEN 13139 (2015 06) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 22 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese Europäische Norm legt die Eigenschaften von Gesteinskörnungen fest, die durch Aufbereitung natürlicher, industriell hergestellter oder rezyklierter Stoffe und ihrer Mischungen gewonnen werden und für die Verwendung in Mörtel, Außenputz und Estrich, z. B. Mauermörtel, Estrichmörtel, Innenputzmörtel, Außenputzmörtel, besondere Vergussmörtel, Reparaturmörtel und Einpressmörtel bestimmt und für den Einsatz im Hochbau, im Straßenbau und bei Ingenieurbauten vorgesehen sind. Sie gilt für Gesteinskörnungen mit einer Rohdichte von mehr als 2,00 Mg/m³. Sie umfasst auch grobe wiederaufbereite sowie Gesteinskörnungsgemische mit einer Rohdichte zwischen 1,50 Mg/m³ und 2,00 Mg/m³ wobei die entsprechenden Vorbehalte gelten. Der Einsatz von Gesteinskörnungen als Boden wird in dieser Norm nicht behandelt. Anhang A (normativ) enthält eine Liste von betrachteten Ausgangsstoffen, die in den Anwendungsbereich der Norm fallen. Festlegungen hinsichtlich der Bewertung und Überprüfung der Leistungsbeständigkeit (AVCP) v
Seitenanzahl der Norm49
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).