An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 14492-1
Krane - Kraftgetriebene Winden und Hubwerke - Teil 1: Kraftgetriebene Winden

Ausgabedatum2015-07-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartENTWURF
Norm-NummerÖNORM EN 14492-1
Norm-Titel, deutschKrane - Kraftgetriebene Winden und Hubwerke - Teil 1: Kraftgetriebene Winden
Einspruchsfrist-Ende2015-08-15
Norm-Titel, englischCranes - Power driven winches and hoists - Part 1: Power driven winches
Norm-Titel, französischAppareils de levage à charge suspendue - Treuils et palans motorisés - Partie 1: Treuils motorisés
gültig ab2015-07-01
internat. ÜbereinstimmungEN 14492-1 (2015 05) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 30 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDieser Europäische Norm-Entwurf gilt für die Konstruktion, Benutzungsinformationen, Wartung und Prüfung von kraftgetriebenen Winden, deren Hauptantrieb ein Elektromotor, hydraulischer Motor, Verbrennungsmotor oder pneumatischer Motor ist. Winden sind für das Bewegen oder die Handhabung von auf der Ebene oder auf geneigten Ebenen gelagerten Lasten in Situationen konstruktiv ausgelegt, bei denen die sich aus dem Versagen des Windwerkes (Windenmechanismus) oder Zugmittels ergebenen Gefährdungen durch externe Steuerungsmaßnahmen abgemindert werden. Dieser Europäische Norm-Entwurf ist nicht auf Einrichtungen anwendbar, die freihängende Lasten handhaben, z. B. Bauwinden. Im Allgemeinen wird eine Winde ohne zusätzliche Fahrbewegung verwendet, außer in Fällen, bei denen eine Winde an einem liegengebliebenen Fahrzeug zur Selbstbergung des Fahrzeuges eingesetzt wird. Diese Europäische Norm gilt für die folgenden Windentypen: a) Seilwinden; b) Bandwinden, ausgenommen Stahlbänder als Zugmittel; c) Treibscheiben
Seitenanzahl der Norm77
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).