An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 13953
Flüssiggas-Geräte und Ausrüstungsteile - Sicherheitsventile für ortsbewegliche, wiederbefüllbare Flaschen für Flüssiggas (LPG)

Ausgabedatum2015-04-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 13953
Norm-Titel, deutschFlüssiggas-Geräte und Ausrüstungsteile - Sicherheitsventile für ortsbewegliche, wiederbefüllbare Flaschen für Flüssiggas (LPG)
Vorgänger-NormÖNORM EN 13953 (2007 06 01)
ÖNORM EN 13953 (2012 11 01)
Norm-Titel, englischLPG equipment and accessories - Pressure relief valves for transportable refillable cylinders for Liquefied Petroleum Gas (LPG)
Norm-Titel, französischÉquipements et accessoires GPL - Soupapes de sécurité des bouteilles transportables et rechargeables pour gaz de pétrole liquéfiés (GPL)
gültig ab2015-04-01
internat. ÜbereinstimmungEN 13953 (2015 03) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 17 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese Europäische Norm legt die Anforderungen an die Auslegung, Prüfung und Kennzeichnung von federbelasteten Sicherheitsventilen (PRV, en: pressure relieve valves) für die Verwendung in Flaschen für Flüssiggas (LPG, en: liquefied petroleum gas) fest. Bei diesen Sicherheitsventilen kann es sich entweder um ein fest eingebautes Teil eines Flaschenventils (siehe EN ISO 14245 [3] und EN ISO 15995 [4]) oder um eine getrennte Einrichtung handeln. Diese Europäische Norm schließt die Verwendung anderer Arten von Druckentlastungseinrichtungen, welche ein gleichwertiges Sicherheitsniveau sicherstellen, nicht aus.
Seitenanzahl der Norm21
zitierte NormenEN 549
EN 751-1
EN 751-2
EN 751-3
EN 837-1:1996
EN 10270-3
EN 12164
EN 12420
EN 13906-1
EN ISO 11114-1
EN ISO 11114-2
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).