An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 12662
Flüssige Mineralölerzeugnisse - Bestimmung der Gesamtverschmutzung in Mitteldestillaten, Dieselkraftstoff und Fettsäure-Methylestern

Ausgabedatum2014-09-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 12662
Norm-Titel, deutschFlüssige Mineralölerzeugnisse - Bestimmung der Gesamtverschmutzung in Mitteldestillaten, Dieselkraftstoff und Fettsäure-Methylestern
Vorgänger-NormÖNORM EN 12662 (2014 04 01)
Norm-Titel, englischLiquid petroleum products - Determination of total contamination in middle distillates, diesel fuels and fatty acid methyl esters
Norm-Titel, französischProduits pétroliers liquides - Détermination de la contamination totale des distillats moyens, des gazoles et des esters méthyliques d'acides gras
Gesetzart/-nummerBGBl. II Nr. 259/2014 (2014 10 16)
gültig ab2014-09-01
internat. ÜbereinstimmungEN 12662 (2014 02) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 11 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese Europäische Norm legt ein Prüfverfahren zur Bestimmung des Gehalts an ungelösten Stoffen, bezeichnet als Gesamtverschmutzung, in Mitteldestillaten, in Dieselkraftstoff mit einem Anteil von bis zu 30 % (V/V) Fettsäure-Methylester (en: fatty acid methyl ester (FAME)) und in reinem FAME fest. Der zulässige Messbereich von 12 mg/kg bis 30 mg/kg wurde anhand von Ringversuchen unter Anwendung von EN ISO 4259 festgelegt. Diese Europäische Norm gilt im Allgemeinen für Erzeugnisse mit einer kinematischen Viskosität nicht über 8 mm²/s bei 20 °C bzw. 5 mm²/s bei 40 °C, z. B. Dieselkraftstoffe nach EN 590 und FAME nach EN 14214. Dieses Prüfverfahren kann ebenfalls für Dieselkraftstoffe mit mehr als 30 % (V/V) FAME sowie für Mineralölerzeugnisse mit einer kinematischen Viskosität oberhalb von 8 mm²/s bei 20 °C oder 5 mm²/s bei 40 °C eingesetzt werden. Für diese erweiterte Anwendung des Prüfverfahrens gibt es bisher allerdings keine Präzisionsangaben.
Seitenanzahl der Norm15
zitierte NormenEN 14275
EN ISO 3170
EN ISO 3171
ISO 3819
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).