Baudatenbank GmbH
Firmen Produktnews Produkte Marken schliessen

ÖNORM EN 12662 - Flüssige Mineralölerzeugnisse - Bestimmung der Gesamtverschmutzung in Mitteldestillaten, Dieselkraftstoff und Fettsäure-Methylestern

Ausgabedatum2014-09-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 12662
Norm-Titel, deutschFlüssige Mineralölerzeugnisse - Bestimmung der Gesamtverschmutzung in Mitteldestillaten, Dieselkraftstoff und Fettsäure-Methylestern
Vorgänger-NormÖNORM EN 12662 (2014 04 01)
Norm-Titel, englischLiquid petroleum products - Determination of total contamination in middle distillates, diesel fuels and fatty acid methyl esters
Norm-Titel, französischProduits pétroliers liquides - Détermination de la contamination totale des distillats moyens, des gazoles et des esters méthyliques d'acides gras
Gesetzart/-nummerBGBl. II Nr. 259/2014 (2014 10 16)
gültig ab2014-09-01
internat. ÜbereinstimmungEN 12662 (2014 02) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 11 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese Europäische Norm legt ein Prüfverfahren zur Bestimmung des Gehalts an ungelösten Stoffen, bezeichnet als Gesamtverschmutzung, in Mitteldestillaten, in Dieselkraftstoff mit einem Anteil von bis zu 30 % (V/V) Fettsäure-Methylester (en: fatty acid methyl ester (FAME)) und in reinem FAME fest. Der zulässige Messbereich von 12 mg/kg bis 30 mg/kg wurde anhand von Ringversuchen unter Anwendung von EN ISO 4259 festgelegt. Diese Europäische Norm gilt im Allgemeinen für Erzeugnisse mit einer kinematischen Viskosität nicht über 8 mm²/s bei 20 °C bzw. 5 mm²/s bei 40 °C, z. B. Dieselkraftstoffe nach EN 590 und FAME nach EN 14214. Dieses Prüfverfahren kann ebenfalls für Dieselkraftstoffe mit mehr als 30 % (V/V) FAME sowie für Mineralölerzeugnisse mit einer kinematischen Viskosität oberhalb von 8 mm²/s bei 20 °C oder 5 mm²/s bei 40 °C eingesetzt werden. Für diese erweiterte Anwendung des Prüfverfahrens gibt es bisher allerdings keine Präzisionsangaben.
Seitenanzahl der Norm15
zitierte NormenEN 14275
EN ISO 3170
EN ISO 3171
ISO 3819
Deutsche Fassung:

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).


Werbung

MUREXIN AG Bauder GmbH Austrotherm GmbH Baumit Wopfinger Baustoffindustrie GmbH

Normen-Newsletter

Normen Newsletter

Produktnews

RIGIPS: Welcher HORST hat das schon wieder berechnet?
. . . mehr
16.07.2021
HAHN Lamellenfenster – ein Produkt, drei Anwendungen
. . . mehr
16.07.2021
Solarlux: Digital und direkt!
. . . mehr
16.07.2021
Digitale Planungstools: Effiziente und fachübergreifende Planung!
. . . mehr
16.07.2021
PCI Verbrauchsrechner – mit einem Klick zur richtigen Menge
. . . mehr
16.07.2021
Planungshilfen & Tools für Austrotherm Dämmstoffe
. . . mehr
16.07.2021
AXIS Site Designer: Einfache und professionelle Projektierung!
. . . mehr
16.07.2021
alle Produkt-News ein- / ausblenden
Sie sind Hersteller von Bau- und Ausstattungsprodukten und möchten Ihre Produkte auf BAUDATENBANK.AT präsentieren?

JETZT KOSTENLOS EINTRAGEN
An den Anfang der Seite scrollen