An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM B 1802-3
Liegenschaftsbewertung - Teil 3: Residualwertverfahren

Ausgabedatum2014-08-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM B 1802-3
Norm-Titel, deutschLiegenschaftsbewertung - Teil 3: Residualwertverfahren
Vorgänger-NormÖNORM B 1802-3 (2014 04 01)
Norm-Titel, französischEvaluation des immeubles - Partie 3: Méthode de la valeur résiduelle
gültig ab2014-08-01
Originalsprachede
PreisgruppePreisgruppe 15 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDas Residualwertverfahren dient zur Ermittlung des Marktwertes von unbebauten Liegenschaften, Projektentwicklungen und bebauten Liegenschaften bei denen eine grundlegende Revitalisierung geplant ist. Das Residualwertverfahren ist besonders geeignet bei: der Bewertung von unbebauten Liegenschaften, wenn keine geeigneten Vergleichspreise in ausreichender Anzahl vorliegen und somit die Anwendung des Vergleichswertverfahrens (gemäß § 4 LBG) ausscheidet; der Beurteilung von Marktwerten einer unmittelbar bevorstehenden, konkretisierten Projekt-entwicklung bzw. eines im Bau befindlichen Projektes; der Bewertung von bebauten Liegenschaften die am Ende ihrer wirtschaftlichen Nutzbarkeit angelangt sind und bei denen deshalb eine Revitalisierung/Umnutzung u. dgl. geplant ist sowie zur Überprüfung der höchsten und besten Nutzungsform vonbebauten Liegenschaften.
Seitenanzahl der Norm16
zitierte NormenÖNORM B 1801-1
ÖNORM B 1802
ÖNORM B 1802-2
BGBl. Nr. 150:1992
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).