An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 12390-13
Prüfung von Festbeton - Teil 13: Bestimmung des Elastizitätsmoduls unter Druckbelastung (Sekantenmodul)

Ausgabedatum2013-12-15
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 12390-13
Norm-Titel, deutschPrüfung von Festbeton - Teil 13: Bestimmung des Elastizitätsmoduls unter Druckbelastung (Sekantenmodul)
Vorgänger-NormÖNORM EN 12390-13 (2012 05 15)
Norm-Titel, englischTesting hardened concrete - Part 13: Determination of secant modulus of elasticity in compression
Norm-Titel, französischEssais pour béton durci - Partie 13: Détermination du module sécant d'élasticité en compression
gültig ab2013-12-15
internat. ÜbereinstimmungEN 12390-13 (2013 10) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 11 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese Norm legt das Verfahren zur Bestimmung des Elastizitätsmoduls von Festbeton als Sekantenmodul unter Druckbelastung unter Verwendung von in Form hergestellten oder aus Bauwerken entnommenen Probekörpern fest. Dieses Prüfverfahren ermöglicht die Bestimmung von zwei Elastizitätsmoduln: den anfänglichen Modul, der bei der ersten Belastung, und den stabilisierten Modul, der nach drei Belastungszyklen gemessen wird. Es werden zwei unterschiedliche Prüfverfahren angegeben. Das erste Verfahren (Verfahren A) dient zur Bestimmung sowohl des anfänglichen als auch des stabilisierten Elastizitätsmoduls, während das zweite Ver-fahren (Verfahren B) nur zur Bestimmung des stabilisierten Elastizitätsmoduls dient.
Seitenanzahl der Norm15
zitierte NormenEN 12390-1
EN 12390-2
EN 12390-3
EN 12390-4
EN 12504-1
EN ISO 9513
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).