An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM B 3358-4
Nichttragende Innenwandsysteme - Teil 4: Systeme aus Porenbeton

Ausgabedatum2013-11-15
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM B 3358-4
Norm-Titel, deutschNichttragende Innenwandsysteme - Teil 4: Systeme aus Porenbeton
Vorgänger-NormÖNORM B 3358-4 (2013 08 15)
ÖNORM B 3358-4 (2011 02 15)
Norm-Titel, französischSystèmes de parois intérieures non-portantes - Partie 4: Systèmes en béton poreux
gültig ab2013-11-15
Originalsprachede
PreisgruppePreisgruppe 17 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese ÖNORM ist in Ergänzung zum Teil 1 anzuwenden und gilt für nichttragende Innenwandsysteme aus Porenbetonsteinen gemäß ÖNORMEN EN 771-4 und B 3209, die mit Mauermörtel gemäß ÖNORM EN 998-2 "voll auf Fug" im Dick- oder Dünnbettverfahren vermauert oder aus geschoßhohen Porenbetonelementen, die mit speziellem Fugenmörtel "Mann an Mann" lotrecht verlegt werden. Die Oberflächen der Wände dürfen bei Porenbetonsteinen mit Putzmörtel auf Kalk-, Zement- oder Gipsbasis bzw. bei Porenbetonelementen mit Spachtelmassen hergestellt werden. Im Anhang A (informativ) sind in den Tabellen A.1, A.2 und A.3 für nichttragende Innenwandsysteme aus Porenbetonsteinen bzw. -elementen einschließlich Mauer- und Putzmörtel Eigenschaften hinsichtlich des Feuer-, Wärme- und Schallschutzes angegeben, gemäß ÖNORM B 3358-1.
Seitenanzahl der Norm17
zitierte NormenÖNORM B 1996-1-2
ÖNORM B 3209
ÖNORM B 3346
ÖNORM B 3358-1
ÖNORM B 8115-4
ÖNORM EN 771-4
ÖNORM EN 998-1
ÖNORM EN 998-2
ÖNORM EN 1996-3
ÖNORM EN 13279-1
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).