An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM B 3800-8
Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen - Teil 8: Dauerhaftigkeit von deckenübergreifenden Außenwandstreifen in Form von Brandschutzschilden im Brandfall - Anforderungen, Prüfungen und Beurteilungen

Ausgabedatum2013-10-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM B 3800-8
Norm-Titel, deutschBrandverhalten von Baustoffen und Bauteilen - Teil 8: Dauerhaftigkeit von deckenübergreifenden Außenwandstreifen in Form von Brandschutzschilden im Brandfall - Anforderungen, Prüfungen und Beurteilungen
Vorgänger-NormÖNORM B 3800-8 (2013 07 01)
Norm-Titel, englischFire behaviour of building materials and components - Part 8: Durability of ceiling overlapping external wall strips in the form of fire shields in case of fire - Requirements, tests and evaluations
Norm-Titel, französischComportement au feu des matériaux et des éléments de construction - Partie 8: Durabilité des bandes des murs extérieurs mordant sur les plafonds sous forme de boucliers de protecion contre le feu en cas d'incendie - Exigences, essais et évaluations
gültig ab2013-10-01
Originalsprachede
PreisgruppePreisgruppe 9 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese ÖNORM stellt ein Prüfverfahren zur Verfügung, wie nachgewiesen werden kann, dass über einen Zeitraum von 30 Minuten ein direkter Flammenüberschlag im Bereich des Brandschutzschildes, der als Teil des deckenübergreifenden Außenwandstreifens dient, nicht stattfindet. Es dürfen in einem derartigen Prüfverfahren ausschließlich Bauteile aus Baustoffen mindestens der Euroklasse A2 zur Anwendung kommen.
Seitenanzahl der Norm8
zitierte NormenÖNORM EN 1363-1
ÖNORM EN 1363-2
ÖNORM EN 13501-1
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).