An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 14227-3
Hydraulisch gebundene Gemische - Anforderungen - Teil 3: Flugaschegebundene Gemische

Ausgabedatum2013-08-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 14227-3
Norm-Titel, deutschHydraulisch gebundene Gemische - Anforderungen - Teil 3: Flugaschegebundene Gemische
Vorgänger-NormÖNORM EN 14227-3 (2011 06 15)
ÖNORM EN 14227-3 (2004 10 01)
Norm-Titel, englischHydraulically bound mixtures - Specifications - Part 3: Fly ash bound granular mixtures
Norm-Titel, französischMélanges traités aux liants hydrauliques - Spécifications - Partie 3: Mélanges granulaires traités à la cendre volante
gültig ab2013-08-01
internat. ÜbereinstimmungEN 14227-3 (2013 05) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 20 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese Europäische Norm enthält Festlegungen für flugaschegebundene Gemische für Straßen, Flugplätze und weitere Verkehrsflächen und legt die Anforderungen an ihre Bestandteile und Zusammensetzung sowie an die Klassifizierung des im Labor bestimmten Gebrauchsverhaltens fest. In dieser Europäischen Norm bezieht sich die Bezeichnung "Flugasche" auf kieselsäurereiche und kalkhaltige Flugasche nach EN 14227-4. Falls Flugasche Bestandteil von Zement nach EN 197-1 oder Tragschichtbinder nach EN 13282-1 und EN13282-2 ist, sollte auf EN 14227-1 bzw. EN 14227-5 Bezug genommen werden.
Seitenanzahl der Norm36
zitierte NormenEN 197-1
EN 459-1
EN 933-1
EN 1097-6:2000
EN 1097-7
EN 13242
EN 13286-1
EN 13286-2
EN 13286-3
EN 13286-4
EN 13286-5
EN 13286-40
EN 13286-41
EN 13286-42
EN 13286-43
EN 13286-45
EN 13286-47
EN 13286-50
EN 13286-51
EN 13286-52
EN 13286-53
EN 14227-2
EN 14227-4
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).