An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM B 3800-5
Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen - Teil 5: Brandverhalten von Fassaden - Anforderungen, Prüfungen und Beurteilungen

Ausgabedatum2013-04-15
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM B 3800-5
Norm-Titel, deutschBrandverhalten von Baustoffen und Bauteilen - Teil 5: Brandverhalten von Fassaden - Anforderungen, Prüfungen und Beurteilungen
Vorgänger-NormÖNORM B 3800-5 (2013 01 15)
ÖNORM B 3800-5 (2004 05 01)
Norm-Titel, englischFire behaviour of building materials and components - Part 5: Fire behaviour of facades - Requirements, tests and evaluations
Norm-Titel, französischComportement au feu des matériaux et des éléments de construction - Partie 5: Comportement aux feu des façades - Exigences, essais et évaluations
gültig ab2013-04-15
Originalsprachede
PreisgruppePreisgruppe 13 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatMit den Prüfergebnissen aus dieser ÖNORM kann vorhergesagt werden, ob eine Fassadenbekleidung eine Brandausbreitung ausgehend vom zweiten über dem Brandherd liegenden Geschoss begünstigt und ob aus diesem Bereich eine Gefährdung von Rettungsmannschaften insbesondere durch das Herabfallen großer Teile besteht. Nicht Gegenstand der Untersuchungen sind das Brandverhalten und allfällige Brandnebenerscheinungen, die bei einem Fensterausbrand im ersten über dem Primärbrandherd liegenden Geschoss hervorgerufen werden können. Der unmittelbare Anwendungsbereich liegt in der Prüfung von Außenwand-Wärmedämm-Verbundsystemen, vorgehängten, hinterlüfteten sowie vorgehängten, belüfteten Fassaden im Zusammenhang mit den Anforderungen, die in der OIB-Richtlinie 2:2011 formuliert sind.
Seitenanzahl der Norm14
zitierte NormenÖNORM EN 13501-1
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).