An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖKL MB 23
Kälberhaltung - mit Berichtigung

Ausgabedatum2012-03-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartTECHNICAL REGULATION
Norm-NummerÖKL MB 23
Norm-Titel, deutschKälberhaltung - mit Berichtigung
Vorgänger-NormÖKL MB 23 (2006)
gültig ab2012-03-01
Originalsprachede
PreisgruppePreisgruppe OK07 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDas nun bereits zum 6. Mal überarbeitete ÖKL-Merkblatt Nr. 23 "Kälberhaltung" gibt umfassende Auskunft über die Ansprüche der Tiere und die unterschiedlichen Aufstallungsformen. Die Kälberaufzucht wird in hohem Maße von der Haltungsform, dem Stallklima, der Fütterungseinrichtung und der Betriebshygiene bestimmt. Nur gesund aufgezogene Kälber können als erwachsene Tiere ihr genetisch veranlagtes Leistungsvermögen sowohl in der Mast als auch in der Milchproduktion erbringen. Das körpereigene Abwehrsystem ist erst nach ca. sechs Wochen voll ausgebildet. In dieser kritischen Periode müssen Kälber optimal ernährt und untergebracht sein. Um die Keimbelastung möglichst niedrig zu halten, ist eine räumliche Trennung des Käberstalles vom restlichen Stallgebäude zu empfehlen. Neben den rechtlichen Grundlagen wird im Merkblatt zunächst auf die Ansprüche der Kälber eingegangen. Hier geht es um Sozialkontakt, Bewegungsmöglichkeit, Bodenbeschaffenheit, Licht, Waser und Stallklima. In einem Diagramm wird der Haltungsver
Seitenanzahl der Norm16
zitierte NormenÖKL MB 24
ÖKL MB 25
ÖKL MB 30
ÖKL MB 43
ÖKL MB 49
ÖKL MB 69
ÖKL MB 73
ÖKL MB 76
ÖKL MB 78
ÖKL MB 80
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).