An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 12629-6
Maschinen für die Herstellung von Bauprodukten aus Beton und Kalksandsteinmassen - Sicherheit - Teil 6: Stationäre und fahrbare Einrichtungen für die Herstellung von bewehrten Fertigteilen

Ausgabedatum2011-02-15
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 12629-6
Norm-Titel, deutschMaschinen für die Herstellung von Bauprodukten aus Beton und Kalksandsteinmassen - Sicherheit - Teil 6: Stationäre und fahrbare Einrichtungen für die Herstellung von bewehrten Fertigteilen
Vorgänger-NormÖNORM EN 12629-6 (2005 03 01)
ÖNORM EN 12629-6/A1 (2010 04 15)
Norm-Titel, englischMachines for the manufacture of constructional products from concrete and calcium-silicate - Safety - Part 6: Stationary and mobile equipment for the manufacture of precast reinforced products
Norm-Titel, französischMachines pour la fabrication de produits de construction en béton et silico-calcaire - Sécurité - Partie 6: Equipements fixes et mobiles pour la fabrication de composants en béton armé
Gesetzart/-nummerBGBl. II Nr. 241/2014 (2014 09 29)
gültig ab2011-02-15
internat. ÜbereinstimmungEN 12629-6+A1 (2010 09) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 20 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDieser Europäische Entwurf Änderung A1:2010-02 ändert das Vorwort, die Einleitung, die Abschnitte 1, 2, 3, 4, 5, 6 und 7, den Anhang ZA, die Literaturhinweise und Anhang ZB wurde hinzugefügt.
Seitenanzahl der Norm39
zitierte NormenEN 349
EN 547-1
EN 547-2
EN 547-3
EN 574
EN 614-1
EN 894-1
EN 953
EN 1005-3
EN 1050:1996
EN 1088
EN 12629-1:2000+A1:2010
EN 61310-1
EN ISO 12100-1:2003
EN ISO 12100-2:2003
EN ISO 13857
EN ISO 14122-1
EN ISO 14122-2
EN ISO 14122-3
EN ISO 14122-4
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).